02.11.2020 - 09:13

Tesla, Ford, New York City

Tesla macht die FSD-Funktion teurer; Ford rollt die Erweiterung seines Active Drive Assist aus; das Scooter-Rennen um New York ist eröffnet.

Tesla macht FSD teurer: Für satte 10.000 statt bisher 8.000 US-Dollar soll man seinen Tesla mit der „Full Self Driving“-Funktion ausstatten können. Gleichzeitig wurde ein City-Lenkassistent auch in der deutschen App angekündigt. Das Timing ist jedoch unklar.
futurezone.at >> (neuer Preis); teslamag.de >> (City-Lenkassistent)

Ford rollt die Erweiterung seines Active Drive Assist auf erste Fahrzeuge seiner seiner Plattform aus. Die ersten beiden Modelle, die das neue Feature erhalten, sind der 2021er Ford F-150 und der elektrische Mustang Mach-E. Den erweiterten Funktionsumfang kann man demnach im Abo dazubuchen.
thedrive.com >>

Das Scooter-Rennen um New York ist eröffnet: Aktuell sollen die Sharer Bird, Lime, Spin und Voi nur die Spitze der Anbieter sein, die sich um eine Lizenz bewerben, in der Metropole ihre Roller in einem Pilotprojekt an den Start bringen zu dürfen.
techcrunch.com >>

Sie wollen täglich unsere vollständige Newsauswahl nicht verpassen? Dann registrieren Sie sich gern für unseren kostenlosen Newsletter „intellicar daily“ >>

Autor: jst

– ANZEIGE –



Aktuelle Termine

IT-TRANS - IT for Public Transport

Zum Termin

Kompaktwissen KFZ-Elektronik

Zum Termin

Automotive Ethernet

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/ticker/tesla-ford-new-york-city/
02.11.2020 09:41