08.09.2020 - 08:09

RTI, Schneider, TomTom

Die Indy Autonomous Challenge setzt auf RTI-Software, US-Logistiker Schneider setzt auf smarte Trailer, TomTom launcht RoadCheck – eine Entscheidungshilfe für das Roboterauto.

Indy Autonomous Challenge setzt auf RTI-Software: Real-Time Innovations (RTI) hat sich der ersten Indy Autonomous Challenge (IAC) angeschlossen, einem zweijährigen 1,5-Mio.-Dollar-Universitätswettbewerb, der autonome Mobilitätstechnologien vorantreibt und die nächste Generation an Fahrzeugbauern unterstützt. Über 500 Studierenden weltweit stellt RTI Software zur Verfügung, mit der sie die Steuerungssoftware für autonom fahrende modifizierte Dallara IL-15-Rennwagen designen und entwickeln können.
vehicle-electronics.biz >>

Intelligente Lkw-Anhänger: Schneider setzt auf Anhängerüberwachungssysteme, um v.a. den Standort und den Ladungsstatus des Anhängers zu erfassen, berichtet Michael Degeneffe, VP Solution Delivery and Telematics beim Logistiker. Die Daten der Trailer-Lösung seien zudem ein „wichtiger Input für unsere gesamte Netzwerkplanungssoftware“.
ttnews.com >>

TomTom launcht RoadCheck – eine Entscheidungshilfe für das Roboterauto. Die Technik soll vor allem das Fahren auf dem Autonomie-Level 3 ermöglichen, bei dem der Mensch die Hände zumindest in bestimmten Situationen dauerhaft vom Steuer nehmen darf. Das Programm identifiziert eine sichere Umgebung und ermöglicht dann das Aktivieren autonomer Fahrfunktionen.
tomtom.com >>

Sie wollen täglich unsere vollständige Newsauswahl nicht verpassen? Dann registrieren Sie sich gern für unseren kostenlosen Newsletter „intellicar daily“ >>

Autor: jst

– ANZEIGE –



Nächster Beitrag

Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/ticker/rti-schneider-tomtom/
08.09.2020 08:42