27.04.2021 - 08:32

Hip-Hop-Roadtrip aus Zuffenhausen

Gemeinsam mit dem Musikjournalisten Niko Hüls stellt Porsche das Buch „Hip-Hop-Kultur – Ein Roadtrip durch Europa“ als Teil der Content-Reihe „Back to Tape“ vor. Der 212-Seiten starke Reise- und Kulturführer beleuchtet die Entwicklung der urbanen Jugendkultur Hip-Hop in europäischen Metropolen.

Portraitiert werden 17 Künstlerinnen und Künstler aus Deutschland, den Niederlanden, Großbritannien, Frankreich, Spanien und Dänemark, die über mehr als 25 Jahre einen wesentlichen Beitrag zur Entfaltung einer wertebasierten Hip-Hop-Kultur geleistet haben sollen.

„Dieses Buch ist eine Einladung, der europäischen Hip-Hop-Kultur mit all ihrer Vielfalt offen und positiv zu begegnen“, sagt Hüls, Herausgeber des Hip-Hop-Magazins „Backspin”. 2018 und 2020 hat er gemeinsam mit dem Stuttgarter Sportwagenhersteller auf einem Roadtrip Deutschland sowie ganz Europa bereist. Dabei soll Hüls tief in die Kreativszenen von Berlin, Paris, Barcelona, Kopenhagen oder London eingetaucht sein.

Porsche nutzt bei diesem Porjekt einen integrierten Storytelling-Ansatz, der neben zwei Film-Dokumentationen auch Social Media-Formate auf Instagram, Twitter, TikTok und Spotify umfasst. Bislang wurde die Zusammenarbeit mit mehr als 20 Kommunikations- und Medienpreisen ausgezeichnet. Nun schlagen Porsche und Niko Hüls das nächste Kapitel auf.

Der Reise- und Kulturführer verbindet Portraits über Szenegrößen wie Kool Savas (Berlin), Lord Esperanza (Paris), Edson Sabajo (Amsterdam), Falsalarma (Barcelona), Lars Pedersen (Kopenhagen) oder den Flying Steps (Berlin) mit Destinationen, die jeder Hip-Hop- und Roadtrip-Fan in Europa besuchen sollt, heißt es seitens Porsche. Angereichert ist das Buch mit Interviews und Geschichten über den Einfluss der Jugendkultur auf die europäische Gesellschaft, die deutsche Sprache, Kleidungsstile, die stetige Weiterentwicklung von Sprechgesang sowie Hip-Hop als Gegenentwurf zu Alltagsrassismus und Fremdenfeindlichkeit. Im Mittelpunkt steht die Verbundenheit zu Werten wie Respekt, Pioniergeist und Integration.

„Hip-Hop und Porsche – auf den ersten Blick eine überraschende Kombination“, sagt Sebastian Rudolph, Leiter Öffentlichkeitsarbeit, Presse, Nachhaltigkeit und Politik bei der Porsche AG. „Diese Paarung steht für Diversität und kulturelle Werte. Mit Back to Tape geben wir interessante Einblicke in die europäische Hip-Hop-Kultur und die Menschen dahinter.“

Alle Einnahmen aus dem Buchverkauf spenden Porsche und Niko Hüls an Viva Con Agua. Der gemeinnützige Verein ermöglicht Menschen weltweit Zugang zu sauberem Trinkwasser und sanitärer Grundversorgung. Mit seinem WASH-Projekt (Wasser, Sanitär, Hygiene) sorgt Viva Con Agua in vielen Ländern, zum Beispiel Uganda, Äthiopien, Mosambik oder Südafrika, für eine bessere Wasserversorgung.

Autor: jst

– ANZEIGE –



Nächster Beitrag

Aktuelle Termine

Fahrerassistenzsysteme und aktive Sicherheit im Fahrzeug

Zum Termin

14. Tagung - Diagnose in mechatronischen Fahrzeugsystemen

Zum Termin

Autonomy 2021

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/the-last-bit/hip-hop-roadtrip-aus-zuffenhausen/
27.04.2021 08:01