THE LAST BIT

11.März 2019

Bertha Benz: the journey that changed everything


Bertha Benz: the journey that changed everything

© Daimler AG

Anlässlich ihres 170. Geburtstages erzählt Daimler die erste automobile Langstreckenfahrt von Bertha Benz ins knapp 100 Kilometer entfernte Pforzheim. Der in Spielfilmqualität umgesetzte Film soll Frauen und auch Männer auf der ganzen Welt dazu ermutigen, ihre Visionen mit Courage und Selbstvertrauen wahr werden zu lassen.

„Sie war wagemutiger als ich“, sagte ihr Mann Carl Benz über seine Frau, die sich mit der „pferdelosen Kutsche“ und den gemeinsamen Söhnen Eugen und Richard auf den damals recht strapaziösen Weg nach Pforzheim machte.

„Meinem Team war es wichtig, Bertha Benz als starke Frau und zeitloses Vorbild zu zeigen“, so Bettina Fetzer, Marketingchefin Mercedes-Benz Cars. „Bertha war eine Pionierin und unsere erste Testfahrerin. Ihr Mut und ihr Wille, nicht vorschnell aufzugeben, inspirieren mich sehr. Mit unserem Film wollen wir Menschen motivieren, mit einer ähnlich positiven, anpackenden Art durchs Leben zu gehen und Herausforderungen selbstbewusst anzugehen.“

Das Mercedes-Benz-Museum widmet sich im Mai ebenfalls dem Leben und Wirken von Bertha Benz. Das Live-Hörspiel „Mein Traum ist länger als die Nacht“ kann man vom 3. bis 5. Mai im Casino des Mercedes-Benz Museums erleben.

Es ist nicht die erste Aktion von Mercedes-Benz, die gezielt Frauen fokussiert. 2015 launchte das Unternehmen die Initiative „She’s Mercedes“, die u.a. auch das Ada Summer Camp unterstützt (wir berichteten >>).

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von Daimler

Schlagwörter: ,