TESTS & SCIENCE

08.April 2019

L3Pilot-Projekt: PSA setzt autonome Testfahrten fort


L3Pilot-Projekt: PSA setzt autonome Testfahrten fort

Quelle: PSA

Im Rahmen des europäischen L3Pilot-Projektes sind seit Anfang April Fahrzeuge, ausgestattet mit Funktionen für das autonome Fahren Level 3, auf Frankreichs Straßen unterwegs.

Sechs bis acht Fahrzeuge der Groupe PSA sind mit an Bord und werden während des Projektes intensiv getestet, um autonome Funktionen auf Straßen mit zwei Richtungsfahrbahnen zu validieren. Mit der Teilnahme an diesem Projekt stärkt PSA seine Fachkompetenz in der Entwicklung autonomer Fahrzeuge. Die Modelle DS 7 CROSSBACK,
DS 3 CROSSBACK, Peugeot 508 und Peugeot 508 SW sind bereits im Zuge des Programms „Autonomous Vehicle for All“ (AVA) der Groupe PSA mit Funktionen der zweiten Automatisierungsstufe verfügbar.

Die Tests werden auf öffentlichen Straßen in mehreren europäischen Ländern durchgeführt und sollen das autonome Fahren als Mobilitätslösung validieren und prüfen. Hierbei wird das Augenmerk besonders auf die technischen Aspekte, Fahrverhalten, Benutzerakzeptanz, Auswirkungen auf den Straßenverkehr und die Sicherheit unter verschiedenen Fahrbedingungen (städtische Umgebungen, Hauptverkehrsstraßen und Autobahnen) gerichtet.

Das vierjährige Projekt startete 2017 mit einem Gesamtbudget von 68 Millionen Euro und wird zur Hälfte von der Europäischen Kommission finanziert.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial der Groupe PSA

Schlagwörter: