TESTS & SCIENCE

13.Mai 2019

Joint Venture für smarte Haushalte und nachhaltige Städte


Joint Venture für smarte Haushalte und nachhaltige Städte

Quelle: Toyota

Nachdem sich Toyota und Panasonic bereits im Januar diesen Jahres auf die Gründung eines gemeinsamen Batterieunternehmens zur Entwicklung und Produktion prismatischer Lithium-Ionen-Batterien sowie Festkörperbatterien verständigten, bündeln beide Unternehmen ihre Kräfte nun auch im Bereich „Smart Home“.

Das neu gegründete Joint Venture führt die Mobilitätsdienstleistungen von Toyota mit den Produkten von Panasonic zusammen und soll sowohl intelligente Haushalte als auch eine nachhaltige Stadtentwicklung fördern. Ziel ist es, gleichzeitig Wachstum und Fortschritte in der Stadtentwicklung zu erzielen als auch den Menschen das Leben zu erleichtern.

„Alle Elemente und Dienstleistungen, die das tägliche Leben der Menschen unterstützen, werden künftig durch Informationen miteinander verbunden. Um dies zu verwirklichen, halte ich eine Zusammenarbeit mit Freunden und Verbündeten für wichtig, die die gleichen Ziele teilen und die Zukunft gestalten wollen“, erklärt Toyota Präsident Akio Toyoda. „Wir wollen eine neue Art von Lebensstil anbieten, der auf der Philosophie basiert, immer besser werden zu wollen. Die Stärken von Toyota in der Fahrzeugproduktion und der Konnektivität werden mit den Hausgeräten, den Batterien und dem Internet der Dinge von Panasonic zusammengebracht und stärken so unsere Wettbewerbsfähigkeit in diesem Bereich.“

Mit dem Joint Venture, in das u.a. Toyotas „Mobility Service Platform“ einfließen soll, reagieren beide Unternehmen auf dem zunehmenden Wettbewerb in der Automobil- und Mobilitätsindustrie.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von Toyota

Schlagwörter: ,