TESTS & SCIENCE

29.November 2018

Intel und Rolls Royce: KI für autonome Schifffahrt


Intel und Rolls Royce: KI für autonome Schifffahrt

Quelle: Intel

Um die kommerzielle Schifffahrt sicherer und effizienter zu gestalten, arbeiten Intel und Rolls Royce gemeinsam an Systemen für autonome Schiffe. Diese Technologien mit Künstlicher Intelligenz (KI) sollen bereits 2025 einsatzbereit sein, so dass die ersten unbemannten Frachter über die Ozeane schippern können.

Dabei sollen die Schiffe mit dem Intelligent Awareness System (IA) von Rolls Royce ausgestattet werden. Dieses verarbeitet neben Satellitendaten und Wettervorhersagen auch Informationen aus Kameras, Lidar- und Radarsensoren. Die Umgebung der Schiffe wird somit mit Hilfe einer Software kontinuierlich überwacht und gescannt. Für die Verarbeitung, Analyse und Speicherung der Daten in Echtzeit sorgen skalierbare Intel® Xeon® Prozessoren und Intel® 3D-NAND-SSDs.

So ist es möglich, potenzielle Hindernisse bis auf mehrere Kilometer Entfernung zu identifizieren. Bei Handlungsbedarf wird ein Warnsignal an die Besatzung gesendet. Die Software ist so ausgelegt, dass sie Routineaufgaben und -prozesse automatisiert und somit das Risiko menschlicher Fehler reduziert.

Ein Praxistest mit dem IA wurde kürzlich in Japan durchgeführt und belegte die zu erwartenden Vorteile.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von Intel

Schlagwörter: ,