TESTS & SCIENCE

09.Januar 2019

CES 2019: Mahle zeigt sich mit 48-Volt-Fahrzeugkonzept


Auf der diesjährigen CES zeigt Mahle sein 48-Volt-Fahrzeugkonzept MEET (MAHLE Efficient Electric Transport), das über eine effiziente und dynamische Antriebseinheit mit integrierter Leistungselektronik verfügt.

Ein Thermomanangementsystem nutzt die Energie im Fahrzeug effizient und erhöht damit u.a. die Reichweite. Mit nur minimalen Energieeinsatz schafft es durch gezieltes Heizen oder Kühlen von körpernahen Oberflächen im Fahrgastraum ein wohliges Klima. Weiterhin verfügt es über ein Interface, mit dem sich die wesentlichen Fahrzeug-Funktionen intuitiv steuern lassen.

„Auf der CES 2019 präsentieren wir unsere gesamtsystemische Kompetenz im Antriebsstrang sowie im Bereich Komfort und zeigen Innovationen, die die Anforderungen im urbanen Raum im Hinblick auf eine nachhaltige und bezahlbare Individualmobilität von morgen bereits heute erfüllen“, sagt Dr. Jörg Stratmann, Vorsitzender der Konzern-Geschäftsführung und CEO des MAHLE Konzerns.

Einen neuen Ansatz zum Lademanagement von E-Fahrzeugen verfolgt Mahle zudem mit dem Corporate Start-up „chargeBIG“. Es verteilt die zur Verfügung stehende Leistung gerecht auf die zu ladenden Fahrzeuge und nutzt dabei die bestehenden Netzanschlüsse. Dies spart erhebliche Zeit und Kosten bei der Installation.

Neu im Portfolio des Unternehmens sind die Pedelec-Antriebssysteme, die auf der CES Premiere feiern. Hierzu verwendet Mahle leichte und kompakte Hinterradnabenmotoren, Batterien, Motorsteuerung sowie weiteren Pedelec-Komponenten, die sich unauffällig in das Pedelec integrieren lassen. Daher sind sie besonders für den Einsatz in leichten Rennrädern, Gravel- oder Stadtfahrrädern geeignet. Ergänzt wird das System durch eine ganzheitliche Connectivity-Lösung aus mobilen und webbasierten Apps.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von Mahle

Schlagwörter: ,