20.11.2020 - 06:25

Subaru forscht an künstlicher Intelligenz

Im Osten von Tokio eröffnet Subaru im Dezember eine eigene Einrichtung für KI. Im Subaru Lab, einem neuen Entwicklungszentrum, soll das Sicherheitsniveau von Subaru-Modellen weiter optimiert werden. Die ehrgeizige Vision: Bis zum Jahr 2030 soll niemand mehr in und durch einen Subaru getötet werden.

Der japanische Automobilkonzern Subaru eröffnet im Dezember 2020 ein eigenes „Subaru Lab“ für künstliche Intelligenz (KI). Das Entwicklungszentrum soll als Basis das Sicherheitsniveau von Subaru-Modellen weiter verbessern. Der Allradspezialist will das eigene Sicherheitssystem „Eyesight“, das verschiedene Assistenten kombiniert, sukzessive erweitern. Künstliche Intelligenz spiele dabei eine wichtige Rolle, um Gefahren einschätzen und beurteilen und so schnell die richtige Entscheidung treffen zu können.

Die entsprechende Forschung und Entwicklung erfolgt im neuen „Subaru Lab“. Das im Osten der japanischen Hauptstadt Tokio gelegene Entwicklungszentrum sei der ideale Standort, um sowohl qualifizierte Entwicklerinnen und Entwickler sowie Ingenieurinnen und Ingenieure anzuziehen als auch Partnerschaften mit IT-Unternehmen einzugehen. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wechseln zwischen Büro- und Fernarbeit.

Autor: jst

– ANZEIGE –



Aktuelle Termine

IT-TRANS - IT for Public Transport

Zum Termin

Kompaktwissen KFZ-Elektronik

Zum Termin

Automotive Ethernet

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/tests-and-research/subaru-forscht-an-kuenstlicher-intelligenz/
20.11.2020 06:15