20.07.2021 - 08:35

Mainzer Shuttle-Projekt EMMA² geht weiter

Die Mainzer Mobilität hat das Projekt EMMA² in Zusammenarbeit mit der Universitätsmedizin der JGU Mainz abgeschlossen. Nach erfolgreichen Tests hat das BMVI einem erneuten Förderantrag stattgegeben.

Nach Inbetriebnahme des autonom fahrenden Elektro-Shuttles Ende September 2020 auf dem Uniklinik-Gelände hatte EMMA² unzählige Runden gedreht und dabei interessierte Fahrgäste zwischen verschiedenen Klinikgebäuden befördert. Anfang November 2020 waren aufgrund verstärkter Pandemie-Regelungen allerdings keine Fahrten mehr mit Gästen möglich. Den stark frequentierten Rundkurs teilte sich EMMA² mit Einsatzfahrzeugen, Pkws, Lieferfahrzeugen, Fahrradfahrern sowie FußgängerInnen. Eine herausfordernde Umgebung für ein autonomes Fahrzeug, in der EMMA² erste erfolgreiche Tests einer automatischen Hindernisumfahrung absolvierte, heißt es dazu von den Mainzer Stadtwerken.

Auf Basis des großen Projekterfolgs von EMMA, die bereits im Sommer 2018 im Mainzer Winterhafen unterwegs war, hatte die Mainzer Mobilität einen Förderantrag beim Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) für ein weiteres Shuttle-Projekt gestellt. Diesem Förderantrag war stattgegeben worden. EMMA² erhält nun Hard- und Software-Updates, um für kommende Aufgaben gerüstet zu sein. Mit dem Ziel, die Automatisierung des autonomen Fahrens weiter voranzutreiben.

Autor: jst

— Textanzeige —
diconium_talksDie Mobilität der Zukunft braucht digitale Ökosysteme. Lassen Sie sich bei den diconium talks von namhaften Expert*innen inspirieren und erfahren Sie, wie das richtige Netzwerk aus Partnern, Technologien und Plattformen Ihr Unternehmen voranbringt.
Jetzt kostenlos anmelden!

Aktuelle Termine

Automobilzulieferindustrie 2021

Zum Termin

Autonomes Fahren und Unfallvermeidung

Zum Termin

Wunder Mobility Summit

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/tests-and-research/emma%c2%b2-geht-weiter/
20.07.2021 08:57