14.10.2020 - 08:19

BMW bestellt neue Fahrsimulatoren bei Cruden

Im neuen FIZ Driving Simulator Centre in München sollen die neun Driver-in-the-Loop (DIL-)-Simulatoren des niederländischen Unternehmens Cruden eine ganze Etage belegen. In den DIL-Simulatoren agieren menschliche Probanden unter virtuellen Fahrbedingungen, die sicher, wiederholbar und umweltverträglich sein sollen.

Cruden wird neun neue Fahrsimulatoren zur Unterstützung der Ingenieurs- und Entwicklungsarbeiten automatisierter Fahrsysteme der BMW Group liefern. Die Simulatoren werden im neuen FIZ Driving Simulator Centre, mitten im Forschungs- und Innovationszentrum der BMW Group in München, installiert. Dort sollen sie die virtuelle Erprobung einer Vielzahl von Fahrzeugfunktionen ermöglichen und optimieren, von Fahrerassistenzsystemen (FAS) und autonomes Fahren bis hin zu HMI-Konzepten und Fahrdynamik.

Der Auftrag umfasst die Modelle 3-DOF, 6-DOF und 7-DOF mit Bewegungssystem, letzteres ein Cruden-6-DOF-System in Kombination mit einem Giertisch. Die flexiblen und konfigurierbaren High-Fidelity-Hardware-Plattformen mit offener Architektur lassen sich demnach nahtlos in die BMW-eigenen Entwicklungswerkzeuge einbinden und bieten eine vollständige Integration von Fahrzeug-Mockups sowie ein System zum Fahrzeugsaustausch. Mit neuen Bewegungskonzepten und Visualisierungstechnologie mit High-End-LED-Paneele sollen die Simulatoren eine nie da gewesene Realitätsnähe erreichen.

Maarten van Donselaar, Geschäftsführer von Cruden, sagte: „Wir konnten mit unserer Vorstellung überzeugen, dass virtuelle Fahrzeugtests idealerweise mit unterschiedlichen Simulatoren durchgeführt werden, um der Vielzahl der OEM-Experimente und der Vielfalt der zu testenden Fahrzeugsysteme gerecht zu werden. Die BMW Group arbeitet seit 2006 mit dynamischen Fahrsimulatoren und wir sind sehr stolz darauf, dass sich BMW bei diesem Projekt für die Zusammenarbeit mit Cruden entschieden hat.“

Cruden entwickelt und stellt professionelle Open-Architecture-HIL/DIL-Fahrsimulatoren, Simulatorkomponenten und Software her. Das Ende der 90er-Jahre aus den deutschen Fokker Flugzeugwerken hervorgegangene Unternehmen wurde 2004 gegründet und arbeitet heute für die Automobil- und Motorsportindustrie sowie die Schifffahrt. Die schlüsselfertigen Simulatoren können für jedes Fahrzeugmodell eingerichtet werden und umfassen entweder dynamische oder statische Projektionssysteme. Darüber hinaus erstellt Cruden eigene Fahrzeug-, Straßen-, Strecken- und Reifenmodelle. Im Jahr 2015 stellte das Unternehmen sein Open-Architecture-Softwarepaket Panthera vor.

Autor: jst

— Textanzeige —
Data Analytics – Seminar am 19.11. in Stuttgart und Online. Verschaffen Sie sich einen umfassenden Einblick in die Themen Data Science, Data Analytics, Maschinelles Lernen, Deep Learning und Visual Analytics. Tagesseminar der Etech-Akademie. Online Teilnahme möglich.
Zur Veranstaltungsseite und Anmeldung…

Aktuelle Termine

EDAG Tech Summit 2020

Zum Termin

Business Brunch digital

Zum Termin

Digital Mobility Conference

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/tests-and-research/bmw-bestellt-neue-fahrsimulatoren-bei-cruden/
14.10.2020 08:49