NEWS & MARKETS

06. Dez 2018

Waymo One gestartet


In Phoenix (Arizona) startete die Google-Tochter Waymo ihren autonomen und kommerziellen Fahrservice ONE. Kunden ordern die Fahrzeuge per Smartphone-App, wie eben bei Lyft und Uber. Bei einem ersten Test lag der Preis bei etwa 7 US-Dollar für 8 Minuten. Für den Transport werden weiterhin die Minivans Chrysler Pacifica genutzt.
theverge.com >>; youtube.com >>

carITK

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

06. Dez 2018

Alphabet testet Drohnen-Service in Helsinki


Während Waymo in Phoenix in den Livebetrieb geht, wird im Frühjahr nächsten Jahres in Helsinki die Waymo- und Google-Mutter die nächste Tochter in die Welt schicken. Mit Wing wird in der Hauptstadt Finnlands ein Drohnen-Lieferservice getestet. Dabei werden Drohnen nur Pakete mit einem Gewicht von bis zu 1,5 kg auf einer Rundreise von bis zu 20 Meilen befördern.
technologyreview.com >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

04. Dez 2018

Deborah Hersman


Personalie: Waymo holt Deborah Hersman, Vorsitzende des National Transportation Safety Board unter US-Präsident Barack Obama, als Chief Safety Officer. Sie soll ab Januar den sicheren Betrieb von Hunderten fahrerlosen Autos gewährleisten, die in Phoenix im US-Bundesstaat Arizona ihren Dienst aufnehmen werden.
cnbc.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

20. Nov 2018

Herbert Diess


„Das Spiel ist noch nicht verloren.“

Volkswagen-Chef Herbert Diess hat einen Rückstand bei der Entwicklung von autonom fahrenden Autos eingestanden – gibt sich auf einer Konferenz zur Künstlichen Intelligenz aber kämpferisch. Wenn es um fahrerlose Fahrzeuge gehe, liege die Google-Tochter Waymo zwar ein bis zwei Jahre vorn, VW wolle aber fast 44 Mrd. Euro in Elektromobilität und andere Zukunftstechnologien wie autonomes Fahren und Mobilitätsdienste investieren.
wiwo.de >>

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

15. Nov 2018

Im Robotaxi durch Texas


Schon im kommenden Monat will Waymo einen autonomen Fahrdienst starten – zunächst in Vororten der Stadt Phoenix im US-Bundesstaat Texas. Die Alphabet-Tochter will mit dem noch namenlosen Dienst direkt mit Uber und Lyft um Kunden konkurrieren. Es wäre der erste kommerzielle Fahrservice mit Pkw, der ohne menschliche Fahrer auskommt.
bloomberg.com >>

Schlagwörter: , ,

PEOPLE

08. Nov 2018

Shaun Stewart


Personalie: Waymos Chiefs Business Development Officer Shaun Stewart tritt zurück. Er wechselt als CEO zu New Lab, einem in New York ansässigen Unternehmen, das hardwarebezogene Startups beim Prototyping unterstützt. Allerdings wird Stewart auch künftig in beratender Funktion für Alphabets Robo-Auto-Tochter tätig sein.
theinformation.com >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

01. Nov 2018

Waymo-Autos ohne Fahrer


Als erste Firma darf Googles Taxi-Schwester selbstfahrende Autos ohne Sicherheitsfahrer auf die Straßen des US-Bundesstaates Kalifornien schicken. Die Fahrzeuge sollen zunächst rund um die Zentralen von Google und Waymo in Mountain View und Palo Alto unterwegs sein. Bereits seit 2017 lenken sich Waymos Fahrzeuge selbst, bislang allerdings mit einem Sicherheitsfahrer an Bord.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

01. Nov 2018

Waymo, die Zweite


Das wie Google zu Alphabet gehörende Unternehmen hat im vergangenen Quartal im Testmarkt in Phoenix verschiedene Pricing-Modelle für Fahrten in seinen autonomen Autos getestet (wir berichteten). Insgesamt haben 400 Personen an Waymos „Early Rider“-Programm teilgenommen. Weitere Tests laufen in Mountain View, Kalifornien und Austin, Texas.
techcrunch.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

30. Okt 2018

VW verhandelt mit Waymo


Medienberichten zufolge wollte Volkswagen-Chef Herbert Diess zwölf Mrd. Euro in Alphabets Robotaxi-Unternehmen Waymo investieren. Der Aufsichtsrat habe einer solchen Summe jedoch nicht zugestimmt. Beide Unternehmen sollen sich dennoch in Gesprächen über eine europäische Partnerschaft im Bereich von Mobilitätsdienstleistungen befinden.
reuters.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

23. Okt 2018

Waymo veröffentlicht Notfall-Richtlinien


Bereits im Mai hatte die Alphabet-Tochter Richtlinien zum Umgang von Behörden und Ersthelfern bei Unfällen mit selbstfahrenden Fahrzeugen an die kalifornische Zulassungsstelle übermittelt. Das Ganze ist nun als PDF verfügbar und enthält unter anderem auch eine eigene kostenlose 24-Stunden-Notrufnummer.
engadget.com >>

Schlagwörter: