STARTUP MONITOR

21. Jun 2018

VW-Konzernchef Diess besucht Startup-Szene in Israel


VW-Konzernchef Diess besucht Startup-Szene in Israel

Eine seiner ersten Auslandsreisen als neuer Vorstandsvorsitzender der Volkswagen AG, führte Dr. Herbert Diess nach Israel. Auf seiner Agenda stand das Treffen mit Premierminister Benjamin Netanyahu, dem Besuch der Holocaust Gedenkstätte Jad Vashem und Treffen mit Vertretern der israelischen Startup-Szene. (mehr …)

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

21. Jun 2018

Volkswagen Truck & Bus wird als Unternehmen in TRATON GROUP umbenannt


Volkswagen Truck & Bus wird als Unternehmen in TRATON GROUP umbenannt. Ziel der Aktion sei eine größere Unabhängigkeit und verbesserte Kapitalmarktfähigkeit. Die Herleitung des Namens soll von TRAnsformation, TRAnsport, TONnage, TRAdition und immer “ON” zu sein kommen. Damit wären sogar die digitalen Geschäftsmodelle Teil des Namens eines Nutzfahrzeugbauers. (mehr …)

Schlagwörter: ,

HARDWARE & SOFTWARE

21. Jun 2018

Umrüstung auf autonomes Fahren mit Kopernikus?


Ein Berliner Startup will schaffen, woran die OEMs derzeit selbst noch arbeiten: Selbstfahr-Technologie für normale Autofahrer erschwinglich zu machen – und das mit einer Nachrüstlösung. Für den Prototypen bauten die Berliner einen VW Golf um. (mehr …)

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

19. Jun 2018

Ausstellungstipp


Eine Zeitreise in die Stadt von morgen – das verspricht Volkswagen mit der Sonderausstellung „Urbane Mobilität der Zukunft“, die vergangene Woche eröffnet wurde. Noch bis zum 30. September 2018 können die Besucher sich das Miniaturmodell einer Stadt anschauen, in der fahrerlose Autos ihre virtuellen Fahrgäste transportieren.
t3n.de >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

15. Jun 2018

Drei neue Startups für das Inkubator-Programm von Volkswagen


Drei neue Startups für das Inkubator-Programm von Volkswagen

Die Startups CarPay-Diem aus Luxemburg, Zouzoucar aus Frankreich und carVertical aus Litauen haben einen guten Grund zum Feiern: Sie wurden für den „Future Mobility Incubator“ unter 14 internationalen Teams ausgewählt und dürfen ab September in der Gläsernen Manufaktur in Dresden ihre Ideen zusammen mit den Experten von Volkswagen zur Marktreife bringen. (mehr …)

Schlagwörter: , , ,

PEOPLE

14. Jun 2018

Johann Jungwirth


Stellt Volkswagen Johann Jungwirth kalt? Laut Insidern soll der IT-Stratege der Wolfsburger zukünftig Carsharing-Projekte des Konzerns in den USA vorantreiben. Autojournalist Don Dahlmann sieht darin eine Entmachtung. Immerhin übernimmt der Volkswagen-Chef Diess den Bereich, der bisher von Jungwirth verantwortet wurde. Unklar ist, ob Jungwirth damit nach dem Auslaufen seines Vertrages zum Jahresende dem deutschen Autobauer den Rücken kehren wird.
ngin-mobility.com >>

Schlagwörter:

SERVICE

13. Jun 2018

Design-Contest Future Mobility Award von Volkswagen auf der CEBIT


Design-Contest Future Mobility Award von Volkswagen auf der CEBIT

Unter dem Titel „Create your own SEDRIC“ sind alle Design-Fans dazu eingeladen noch bis zum 14. Juni ihre Ideen zur Gestaltung des Mobilitätskonzeptes SEDRIC einzureichen. Dabei sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt. (mehr …)

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

12. Jun 2018

Moia-Shuttle-Service in Hamburg


Diesen will Volkswagen mit seiner Tochterfirma Anfang 2019 in der Hansestadt an den Start bringen. Geplant sei zunächst eine zweistellige Zahl an Elektro-Kleinbussen – bald nach dem offiziellen Start soll die Anzahl auf 200 erhöht werden. Bis Ende 2020 will Moia bis zu 500 Fahrzeuge einsetzen. Ursprünglich war von bis zu 1.000 Fahrzeugen die Rede.
spiegel.de >>; faz.net >>

ZF

Schlagwörter: ,

HARDWARE & SOFTWARE

11. Jun 2018

Volkswagen auf der CEBIT: SEDRIC und Digital-Know-how


Auf der CEBIT, die vom 12. bis 15. Juni in Hannover statt findet, präsentiert Volkswagen sein digitales Know-how. Mit dabei ist der vollautonom fahrende Technologieträger SEDRIC, Cloud-Plattformen und Schlüsseltechnologien wie künstliche Intelligenz, Quantencomputing und Blockchain. (mehr …)

Schlagwörter: , ,

THE LAST BIT

04. Jun 2018

Volkswagen startet erste Kampagne zum Stauassistenten


Ständiges Bremsen und Anfahren in Stausituationen ist nicht nur lästig, sondern erfordert auch jede Menge Aufmerksamkeit des Fahrers. Der Stauassistent von Volkswagen beobachtet mit einem Radar die Straße, erfasst Fahrbahnmarkierungen und kann unterhalb von 60 km/h den Abstand zum vorausfahrenden Fahrzeug und die Spur automatisch halten. Auch Abbremsen und Anfahren erfolgt ohne Zutun des Fahrers. Damit stellt es eine Entlastung des Fahrers dar und hilft typische Stauunfälle zu vermeiden. (mehr …)

Schlagwörter: