SERVICE

25. Jun 2018

Studie: Carsharing


Studie: Carsharing

In Zusammenarbeit mit dem Markforschungsinstitut Kantar EMNID führte der Peer-to-Peer Carsharing-Anbieter Turo eine repräsentative Umfrage zum Thema privates Carsharing durch. (mehr …)

Schlagwörter:

HARDWARE & SOFTWARE

14. Jun 2018

Turo will mit Daimler schlüssellos teilen


Das Startup für Peer-to-Peer-Carsharing und der Autobauer entwickeln gemeinsam eine Lösung, die es ermöglichen soll, dass vermietbare Privatfahrzeuge per App durch den Mieter geöffnet und geschlossen werden können. Für das entsprechende Entwicklungsprogramm können sich Vermieter in den USA bereits anmelden. Notwendig ist dafür auch der Einbau einer kleinen Hardwarebox im Fahrzeug.
ngin-mobility.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

15. Mai 2018

Autoverleiher im Visier


Fahrdienstvermittler wie Uber machen Taxifahrern das Leben schwer, doch auch klassische Autoverleiher müssen sich gegen die Startup-Konkurrenz behaupten. So hat Uber bereits 2015 mit Uber X einen neuen Mietwagen-Vermittlungsdienst gestartet. Und auch via Turo können Fahrzeugbesitzer ihre Autos selbst vermieten – für rund 250 US-Dollar.
qz.com >>

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

19. Apr 2018

Frische Millionen für Turo


Nur wenige Monate nach der letzten Finanzierungsrunde, an der auch Daimler beteiligt war, hat der Peer-to-Peer-Carsharing-Anbieter Turo frisches Kapital eingesammelt. Die Sumitomo Corporation aus Japan und der Venture-Arm des Kreditkartenriesen American Express sollen mehr als zehn Mio. US-Dollar in das Startup investiert haben. Über die Plattform können Autobesitzer ihr Fahrzeug an Fremde verleihen.
techcrunch.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

23. Jan 2018

Turo startet mit Airbnb für Autos in Deutschland


Das amerikanische Startup Turo bietet seine Carsharing-Plattform für Privatfahrzeuge jetzt auch in Deutschland an. Auf der Plattform können Privatleute ihre Fahrzeuge tageweise an andere private Interessenten vermieten. Ein Konzept, das vielen bereits durch den Wohnungsvermittler Airbnb bekannt sein könnte. Doch Turo ist nicht der einzige ausländische Anbieter in Deutschland. Ebenfalls am Start sind das französische Unternehmen Drivy sowie der niederländische Anbieter Snappcar.
handelsblatt.com >>

– Textanzeige –
video-interview-teaserKünstliche Intelligenz made in Berlin: Keynotes, Startup-Pitches und Panels, beim 5. Berliner Future Mobility Camp kamen Gründer, gestandene Unternehmer und Investoren zusammen. Ein Kernthema der Konferenz war die künstliche Intelligenz. Wir wollten von Berliner Startups wissen, wie sie mit AI die Mobilität der Zukunft entwickeln. Film anschauen auf intellicar.de >>

Schlagwörter: , , ,

NEWS & MARKETS

07. Sep 2017

Daimlers Croove geht in Turo auf


Daimler zieht sich aus der selbst betriebenen Croove-Plattform zum Carsharing unter Privatpersonen zurück und verschmilzt den Dienst mit dem US-Pionier Turo. Dafür haben sich die Stuttgarter an einer 92-Mio-U$-Finanzierungsrunde bei Turo beteiligt. Das amerikanische Startup übernimmt demnächst die Croove-Plattform. Ab 2018 will der vereinte Dienst dann auch in Deutschland an den Start gehen.
automobilwoche.de >>, fortune.com >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

11. Apr 2017

Lesetipp – Das Erfolgsgeheimnis von BlaBlaCar und Turo?


Sean O’Neill von Skift.com hat sich angeschaut, wie die beiden Carsharing-Startups BlaBlaCar und Turo ihren Kundenstamm ausbauen. Dabei stellte er fest, dass beide Firmen auf bisher ungewöhnliche Weise ihrem Geschäft auf die Sprünge helfen. Sie setzen auf Vertriebskooperationen mit Autoleasing-Firmen und Versicherern.
skift.com >>

Schlagwörter: ,