Schlagwort: TU Darmstadt

15.07.2021 - 17:28

UnicarAgil: Prototyp erreicht Uni Ulm

In dieser Woche traf der Prototyp des Lieferfahrzeugs AutoCargo an der Universität Ulm ein. Damit geht das Projekt UnicarAgil in die nächste Phase. Der Prototyp soll nun am Institut für Mess- Regel- und Mikrotechnik der Uni Ulm automatisiert werden.

Weiterlesen
02.07.2020 - 07:46

Conti setzt PRORETA-Forschungskooperation fort

Gemeinsam mit internationalen Hochschulen setzt Continental die Reihe seiner Proreta-Forschungsprojekte unter dem Motto urbAn drIving fort. Im Rahmen von „PRORETA 5“ sollen bis Ende 2022 Algorithmen auf der Grundlage von KI für die gesamte Wirkkette des automatisierten Fahrens entwickelt und erprobt werden.

Weiterlesen
17.10.2018 - 14:31

Maschinell lernendes Fahrerassistenzsystem von Continental und der TU Darmstadt

In der vierten Auflage des Forschungsprojektes PRORETA entwickelte Continental in Zusammenarbeit mit der Technischen Universität Darmstadt ein maschinell lernendes Fahrzeugsystem. Dieses soll den Autofahrer in innerstädtischen Verkehrssituationen unterstützen und ihm mittels der Daten aus Radarsensoren helfen, beispielsweise die Verkehrslage beim Linksabbiegen oder an unübersichtlichen Kreuzungen richtig einzuschätzen.

Weiterlesen

– ANZEIGE –




30.08.2018 - 15:31

Erforschung automatisierter Fahrfunktionen für den Stadtverkehr

Im Rahmen des Ende 2017 gestarteten Verbundprojektes @CITY und des Partnerprojektes @CITY-AF schlossen sich insgesamt 15 Partner aus der Automobilwirtschaft, Zulieferindustrie, Software-Entwicklung und Wissenschaft zusammen, um die unterschiedlichen Komponenten des automatisierten Fahrens im städtischen Bereich zu erforschen.

Weiterlesen
06.07.2017 - 08:54

Weniger Auffahrunfälle mit Bus-Notbremssystemen

Nach dem tragischen Busunfall auf der A9 steht die Bus-Sicherheitstechnologie voll im Fokus. U.a. der Selbstfahrtechnik-Professor Hermann Winner von der TU Darmstadt setzt dabei große Hoffnung in nicht abschaltbare Notbremssysteme, die das Auffahren verhindern sollen und ab November 2018 für alle neuen Modelle Pflicht sind.
heise.de >>, faz.net >>

28.07.2016 - 08:04

Labortests statt Realfahrten

Im Projekt Pegasus arbeitet u.a. die TU Darmstadt an neuartigen Testmethoden für selbstfahrende Fahrzeuge. Bis 2019 wollen sie die Erprobungen so deutlich einfacher gestalten. Bislang stünden noch aufwändige Realtests der Systeme, Fahrerreaktionen und Algorithmen in Größenordnungen von 13,2 Mrd. Testkilometern im Lastenheft.
heise.de >>

– ANZEIGE –




23.07.2015 - 16:30

Conti und TU Darmstadt starten PRORETA 4

Das neue Forschungsprojekt soll „Neuland auf dem Feld lernfähiger Systeme für mehr Sicherheit im Fahrzeug beschreiten“. PRORETA existiert bereits seit 2002. In den vergangenen drei Projektphasen wurden die Bereiche Notbrems-, Notausweich- und Überholassistenz beforscht sowie die Entwicklung eines Integralkonzeptes zur Automation und Unfallvermeidung.
elektroniknet.de >>

08.10.2014 - 00:20

TU Darmstadt stellt pieDrive vor

pidriveDabei handelt es sich um ein interaktives Bedienkonzept für die Fahrzeuge der Zukunft. Das Forschungsprojekt beschäftigt sich mit der Frage, wie Menschen ein Fahrzeug steuern. Darüber hinaus wird der Frage nachgegangen, wie die Befehle des Fahrers beim autonomen Fahren möglichst einfach und intuitiv ans Auto übermittelt werden können. Die Lösung soll ein Head-Up-Display mit Touchpad als Eingabesystem darstellen.
tu-darmstadt.de >> (Infos), piedrive.de >> (Projekt-Webseite)

Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/tests-and-research/unicaragil-prototyp-erreicht-uni-ulm/
15.07.2021 17:53