HARDWARE & SOFTWARE

13. Dez 2018

Erkennen von Kreisverkehren und Ampeln


Das soll künftig Teslas Autopilot leisten können. Dafür sei das neuronale Netz für das hinter dem Autopilot steckende System komplett überarbeitet worden. Die Teslas würden schon „bald“ in der Lage sein, ihre Fahrer von der heimischen Garage bis zum Parkplatz vor dem Büro zu fahren, ohne dass diese das Steuer in die Hand nehmen müssten, twitterte Elon Musk.
automobilwoche.de >>; t3n.de >>

Schlagwörter:

THE LAST BIT

11. Dez 2018

Der Tesla Model 3 mit Autopilot


Während Tesla im Moment eher etwas vorsichtig mit dem Autopilot agiert, sehen das die Fans etwas anders. Sie haben dem Bündel von Assistenzsystemen einen eigenen Werbespot gewidmet. Er beschreibt eine Nutzung des Autos, die – nun ja – unter jungen Leuten nicht unüblich ist…

(mehr …)

Schlagwörter:

HARDWARE & SOFTWARE

06. Dez 2018

Tesla Model 3 kommt im Februar auch nach Deutschland


Mit den ersten Showroom-Fahrzeugen vor wenigen Wochen begann das Rühren der PR-Trommel für Teslas Dreier in Deutschland. Jetzt wurde bekannt, dass die ersten Fahrzeuge im Februar 2019 in den Handel kommen. Natürlich sind es die teuren Modelle, die zuerst in die Auslieferung gehen werden. Die Fahrzeuge kommen mit der Autopilot-Hardware, die Software-Freischaltung kostet dann wohl extra.
electrive.net >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

04. Dez 2018

Highway Patrol nimmt Tesla-Fahrer fest


Der Mann soll betrunken gewesen sein und sich schlafend im Autopilot-Modus von seinem Model S über den Highway 101 chauffieren lassen haben. Unterdessen ließ Tesla via Twitter verkünden, dass seine Autos inzwischen mehr als eine Milliarde Meilen im Autopilot-Modus zurückgelegt hätten.
automobilwoche.de >>; twitter.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

04. Dez 2018

Elektroautos in China übertragen Daten an Regierungseinrichtungen


Lesetipp: Elektroautos in China übertragen Daten an Regierungseinrichtungen. Berichten zufolge werden umfangreiche Daten, wie Standort, Akku-Ladestand und Motordaten an Zentren übermittelt, welche die chinesische Regierung eingerichtet hat. BMW, Daimler und Volkswagen, aber auch Tesla, beugen sich den Vorgaben der Regierung und stellten die Daten bereit. Wozu diese verwendet werden – unklar.
golem.de >>

Schlagwörter: , , ,

SERVICE

29. Nov 2018

Sehen, was Teslas Autopilot sieht


Möglich macht dies ein 360-Grad-Video. Das Autopilot-Upgrade nutzt acht Kameras, die auch zu den Seiten und nach hinten hin ausgerichtet sind. In dem 18-minütigen Video von YouTuber Pranav Kodali kann man per Maus oder Fingerwischen die Perspektive ändern.
futurezone.at >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

27. Nov 2018

Telefonieren am Steuer


Telefonieren am Steuer kommt auch einen Tesla-Fahrer aus den Niederlanden teuer zu stehen. Der Fahrer eines Model X hatte sich geweigert, die Strafen wegen der Smartphone-Nutzung während der Fahrt zu zahlen, schließlich sei er nicht gefahren, sein Tesla war im Autopilot-Modus unterwegs. Doch damit kam er bei Gericht nicht durch. Merke: „Tesla Autopilot schützt nicht vor Strafe wegen Handy am Steuer!“
futurezone.at >>

Schlagwörter:

HARDWARE & SOFTWARE

15. Nov 2018

VW vertieft Zusammenarbeit mit Apple


iOS-Nutzer in den USA können künftig mit Siris Hilfe ihr Auto öffnen, abschließen, hupen, das Licht ein- und ausschalten und den Standort ermitteln lassen. Damit ist Volkswagen der erste Fahrzeughersteller neben Tesla, der Apples sogenannte Car Commands mit seinen Fahrzeugen verbindet. Wann die Funktionen auch in Deutschland verfügbar sind, ist unklar – hierzulande soll die App Car-Net auf einem viel geringeren Entwicklungsstand sein als das US-Pendant.
golem.de >>

Schlagwörter: , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

15. Nov 2018

Maven auch für GM-Konkurrenten verfügbar


Mit seinem Carsharing-Dienst Maven macht GM Autobesitzer zu Vermietern (wir berichteten). Das bisher auf Automarken aus dem Hause General Motors beschränkte Programm soll ab Mitte 2019 auch Wettbewerbern zur Verfügung stehen. Konkret ist bisher von einigen Modellen von Ford und Tesla die Rede.
engadget.com >>

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

13. Nov 2018

Teslas Model 3 im Rennmodus


Für die teuren Performance-Modelle gibt es nun einen zuschaltbaren Rennmodus, der das Fahrstabilitätsprogramm verändert. So können Fahrer schneller in Kurven fahren, ohne dass das ESP bremsend eingreift. Na dann, fröhliches Driften.
techcrunch.com >>

Schlagwörter: