NEWS & MARKETS

06. Dez 2018

Softbank investiert bei ParkJockey


Zwischen 800 Mio. und einer Mrd. US-Dollar will das japanische Unternehmen in das in Miami ansässige Startup stecken, heißt es. ParkJockey entwickelt Soft- und Hardwarelösungen, um Immobilienbesitzern das Parkplatzmanagement zu erleichtern und ist mit rund 50 Mitarbeitern bislang in vier US-Städten und Großbritannien aktiv. Von den Parkmöglichkeiten können andere Beteiligungen von Softbank aus den Bereichen Ride-Sharing und autonomes Fahren profitieren.
axios.com >>; dealstreetasia.com >> (Hintergrund)

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

09. Okt 2018

Toyota und Softbank bündeln ihre Kräfte


Toyota und Softbank bündeln ihre Kräfte und haben das Joint Venture „Monet“ – eine Abkürzung von Mobility Network – gegründet. Ziel ist es, Softbanks fortgeschrittene IoT-Technologien und Toyotas „Connected Vehicle Service Plattform“ miteinander zu verzahnen. So sollen neue Serviceangebote für autonome Fahrzeuge entstehen, wie beispielsweise mobile Büros oder Services zur Essenszubereitung.
techcrunch.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

09. Okt 2018

Softbank investiert in Grab


Berichten zufolge pumpt der japanische Telekommunikationskonzern und Investor rund eine halbe Milliarde US-Dollar in den Fahrdienst Grab. Die Verhandlungen seien fortgeschritten. Der Fahrtdienstvermittler ging vor sechs Jahren an den Start und hat nach mehreren milliardenschweren Finanzierungsrunden einen geschätzten Wert von rund elf Mrd. US-Dollar. Auch Toyota und der chinesische Fahrdienst Didi Chuxing haben bereits in Grab investiert.
reuters.com >>

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

20. Sep 2018

Frische Millionen für Ola


Der Uber-Konkurrent hat in einer Finanzierungsrunde 50 Mio. US-Dollar eingesammelt. Das Kapital kommt von Sailing Capital, einem Private-Equity-Unternehmen aus Hongkong und dem Chinesischen Staatsfonds CEECF. In der letzten Finanzierungsrunde im Oktober 2017 hatte Ola 1,1 Mrd. US-Dollar von Tencent und Softbank erhalten.
techcrunch.com >>; dealstreetasia.com >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

04. Sep 2018

Mitarbeiterbeteiligung


Cruise-Mitarbeiter sollen künftig Anteile an Cruise anstatt am Mutterunternehmen GM bekommen. Im Frühjahr hatte der Investitionsfonds des japanischen Technologiekonzerns Softbank eine Investition in Höhe von 2,25 Mrd. US-Dollar in GMs Geschäftsfeld für autonomes Fahren angekündigt (wir berichteten).
techcrunch.com >>

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

23. Aug 2018

Softbank investiert in Carsharing-Startup


Im Rahmen der neuen von Softbank angeführten Investmentrunde der Serie D sammelt der Peer-to-Peer-Carsharing-Anbieter Getaround 300 Mio. US-Dollar ein. Das 2011 gegründete Startup verfügt über eine eigene Hard- und Softwareplattform und kooperiert u.a. mit Uber Technologies Inc.
fortune.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

19. Jun 2018

GM erwägt Börsengang der Tochter Cruise Automation


Insidern zufolge erwägt der US-Autobauer General Motors einen Börsengang des Geschäftsfelds autonomes Fahren, um weiteres Kapital zu bekommen. Erst vor Kurzem hatte der Investitionsfonds des japanischen Technologiekonzerns Softbank insgesamt 2,25 Mrd. Dollar in die GM-Tochterfirma Cruise investiert.
boerse.ard.de >>

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

31. Mai 2018

David und Goliath


Das US-Startup Mapbox wird künftig mit den Softbank, Intel und Microsoft in Bezug auf das autonome Fahren zusammenarbeiten. Mapbox wird dazu sein Kartenmaterial beisteuern.
reuters.com >>

Schlagwörter: , , ,

SERVICE

12. Apr 2018

Die mobile Weltherrschaft


Die mobile Weltherrschaft so lautet das erklärte Ziel von Softbank-Boss Masayoshi Son will. Deshalb kauft sich der japanische Konzern munter in Mobilitätsketten ein. Wenn es nach Son geht, soll sich Softbank an weltweit 5.000 Unternehmen beteiligen, die durch ihre Innovationen „den Menschen glücklicher machen“.
next-mobility.news >>

Schlagwörter:

NEWS & MARKETS

22. Feb 2018

Sony plant AI-Prognosesystem für Taxis


Nachdem sich andere japanische Großkonzerne wie Toyota oder SoftBank auch schon in dem Bereich engagieren, plant der Tech-Konzern Sony mit fünf regionalen Partnern die Entwicklung eines eigenen intelligenten Taxi-Buchungssystems. Dabei soll dank AI-Algorithmen und Daten zu Verkehr, Wetter oder Großevents der aktuelle Bedarf möglichst exakt bestimmt werden.
nikkei.com >>, engadget.com >>

Schlagwörter: , ,