NEWS & MARKETS

16. Apr 2019

Sixt Leasing SE blickt auf Geschäftsjahr 2018 zurück


Sixt Leasing veröffentlicht seinen Geschäftsbericht 2018 und kann demnach einen Konzernumsatz von 805,8 Millionen Euro verbuchen, welcher hauptsächlich auf das starke Vertragswachstum im Geschäftsfeld Online Retail im Vorjahr zurückzuführen ist. (mehr …)

Schlagwörter:

PEOPLE

21. Mrz 2019

Alexander Sixt


„Um unseren Kunden die bestmögliche Verfügbarkeit zu garantieren, können die Preise in Abhängigkeit der zeitlichen und örtlichen Nachfrage variieren. […] Personenbezogene Daten, wie zum Beispiel das Betriebssystem eines Smartphones, spielen für die aktuelle Preisermittlung keine Rolle.“

Beim neuen Carsharing-Angebot von Sixt setzt man auf individuelle Preise mittels KI. Alexander Sixt, Strategievorstand beim Autovermieter Sixt, bestreitet allerdings, dass, wer das Auto über ein iPhone bucht, mehr zahlt als ein Android-Nutzer.
golem.de >>; welt.de >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

19. Mrz 2019

Sixt auf Wachstumskurs


Der Autovermieter hat den Konzernumsatz im vergangenen Jahr um 12,6 % auf 2,93 Mrd. Euro gesteigert und mit 534,6 Mio. das höchste Vorsteuerergebnis seiner Geschichte eingefahren. Für 2019 erwartet Sixt einen deutlich steigenden operativen Konzernumsatz.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter:

NEWS & MARKETS

01. Mrz 2019

Digitale Autovermietung, Carsharing und Ride-Hailing: Sixt bündelt Mobilitätsangebote in einer App


Digitale Autovermietung, Carsharing und Ride-Hailing: Sixt bündelt Mobilitätsangebote in einer App

Quelle: Sixt

SIXT rent, SIXT share und SIXT ride mit seinen ca. 240.000 Fahrzeugen, 1.500 Partnern und über 1 Million Fahrern bündelt Sixt ab sofort einer App. Über die Plattform „One“ können alle Dienste, auch die von Partnern im Bereich Ride-Hailing und Taxi, gebucht und bezahlt werden, ohne dass die Kunden die App verlassen müssen. Somit erweitert das Unternehmen sein Produktangebot für den Markt der Mobilitätsdienstleistungen und setzt seine Vision einer integrierten Mobilitätsplattform um. (mehr …)

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

26. Feb 2019

Sixt testet Carsharing in Berlin


Obwohl der offizielle Startschuss erst in dieser Woche fallen soll, sind bereits seit einigen Tagen zahlreiche Elektrofahrzeuge im Berliner Stadtgebiet mit großflächigen Folienbeklebungen von „Sixt Share“ zu sehen. Bisher wurden vorwiegend Elektroautos gesichtet.
electrive.net >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

21. Aug 2018

Sixt und Mobilitätsangebote aus einer Hand?


Nach dem Verkauf der DriveNow-Anteile hat Sixt dazu einen eigenen Mobilitätsbereich mit dem Namen „Sixt X“ geschaffen. Deutschlands größter Autovermieter will seinen Kunden in einer App Autovermietung und Carsharing sowie Chauffeurdienste aus einer Hand anbieten – vielleicht sogar noch in diesem Jahr.
car-it.com >>

– Textanzeige –
Shift AUTOMOTIVE – Mobilität der Zukunft: Vom 4. bis zum 5. September 2018 kommen Experten aus der Automobilindustrie und Unterhaltungselektronik auf der IFA Berlin zusammen, um die Zukunft der Mobilität auf der neu initiierten Convention Shift AUTOMOTIVE zu diskutieren. www.ifa-berlin.com/shift

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

20. Mrz 2018

Sixt gründet eigene Carsharing-Plattform


Autovermieter Sixt will künftig mit Daimler (Car2Go ) und BMW (DriveNow) konkurrieren. Das Unternehmen plant noch für dieses Jahr eine eigene Plattform, auf der Mobilitätsdienste wie Carsharing, Autovermietung und Transferservices angeboten werden sollen. Noch bis vor kurzem hatte Sixt die Carsharing-Plattform Drive Now gemeinsam mit BMW betrieben.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter: , , , ,

STARTUP MONITOR

06. Feb 2018

Alexander Sixt


Alexander Sixt„Wir sehen uns auch als Plattform- und Technologieanbieter. Die Fahrzeuge von Drittanbietern oder auch Ihr privater Pkw können auf unserer Plattform laufen.“

Autovermieter-Vorstand Alexander Sixt spricht nach dem Verkauf seines 50-Prozent-Anteils am Carsharing-Dienst DriveNow an BMW, über die mögliche Entwicklung seiner eigenen Plattform, über die Interessenten Autos mieten können. Auf der Plattform könnten sowohl Fahrzeuge von Drittanbietern als auch PKWs von Privatpersonen angeboten oder gemietet werden. In Zukunft möchte das Unternehmen auch in den USA auf Expansionskurs gehen.
wiwo.de >>; automobilwoche.de >>

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

30. Jan 2018

DriveNow gehört jetzt komplett zu BMW


Der bayrische Autobauer kauft seinen bisherigen Partner Sixt bei DriveNow raus. Ist damit ein nächster Schritt in Richtung Fusion von Car2Go & DriveNow gemacht? Fragt sich, wie sich Daimler mit seinem Car2Go-Partner Europcar einigen wird. Die Spannung bleibt.
spiegel.de >>

Schlagwörter: , , ,

NEWS & MARKETS

25. Jan 2018

Fusion von Drivenow und Car2Go rückt näher


Laut internen Konzernkreisen befinden sich die Verhandlungen zwischen BMW und Daimler zur Zusammenlegung ihrer Free-Floating-Carsharings kurz vor dem Ende. Demnach sollen zwar beide Marken erhalten bleiben, das nötige IT-Backend und die Angebotsplattform werde jedoch zusammengelegt. Auch mit den bisherigen Partnern Europcar und Sixt soll man einig sein.
faz.net >>

– Textanzeige –
HDT_SonsorenSeminar Sensoren für Fahrassistenzsysteme: Ob Fahrassistenz oder automatisiertes Fahren – ohne den Einsatz von Sensoren wird die Mobilität zukünftig nicht mehr auskommen. Vom 27.02.-28.02.2018 erhalten Ingenieure in Essen einen Überblick über aktuelle Sensortechnologien, deren Vor- und Nachteile sowie die Sensordatenverarbeitung und -fusion. www.hdt.de

Schlagwörter: , , , , ,