STARTUP MONITOR

12. Jun 2018

Nachgereicht


TÜV Süd hat den KI-Chip von Nvidia fürs autonome Fahren zertifiziert. Der Chip, nach Meinung der Prüfer einer der komplexesten Prozessoren, den man jemals untersucht habe, soll in autonomen Fahrzeugen die Sensorik von Lidar-, Radar- und Kameraeinheiten auswerten.
nvidia.com >>

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

12. Jun 2018

Continental entwickelt virtuelle Fahrschule für KI


Continental entwickelt virtuelle Fahrschule für KI

Detailliertes Verständnis der kompletten Verkehrssituation und dessen präzise Bewertung sind die Grundvoraussetzungen für hochentwickelte Fahrassistenzsysteme und automatisiertes Fahren. Damit Verkehrssituationen richtig bewertet werden können und die Systeme Aufgaben eines erfahrenen Fahrers übernehmen können, werden diese mit Deep Machine Learning-Methoden trainiert. Continental zeigt in diesem Zusammenhang auf der CES Asia eine Computer Vision-Plattform, die Künstliche Intelligenz (KI), neuronale Netze und maschinelles Lernen einsetzt. (mehr …)

Schlagwörter: , , , ,

STARTUP MONITOR

22. Mai 2018

Das Elektroauto aus Schweden


uniti-car-oneDas schwedische Startup Uniti hat erstmals ein fertiges Modell seines Elektroautos Uniti One präsentiert. Das vorrangig für den Stadtverkehr konzipierte Kleinfahrzeug soll ab 2019 in einer von Siemens errichteten Fabrik in Landskrona vollautomatisch produziert werden und schon ab 15.000 Euro zu haben sein. Außerdem an Bord sind auch die Firmen Nvidia, Eon, Kuka Robotics und Fanuc Robots.
trendsderzukunft.de >>; t3n.de >>

Schlagwörter: , , , ,

TESTS & SCIENCE

29. Mrz 2018

Update zum Uber-Unfall


Nach dem tödlichen Unfall eines Uber-Testfahrzeugs mit Selbstfahrtechnik hat der Gouverneur Arizonas, Doug Ducey, dem Fahrdienst die Erprobungsgenehmigung auf öffentlichen Straßen vorerst entzogen. Er betonte, dass die veröffentlichten Videos vor dem Unfall jetzt „viele Fragen aufwerfen würden“ und die Straßensicherheit an erster Stelle stehe. Inzwischen meldeten sich auch deutsche Professoren, die seit vielen Jahren zum autonomen Fahren forschen, mit einer eigenen ersten Einschätzung zum Unfall. In Kalifornien hat der Fahrdienst Uber alle Erprobungsfahrten ausgesetzt und will diese vorerst wohl auch nicht wieder aufnehmen. Man werde u.a. die Ende März auslaufende Testgenehmigungen in dem Bundesstaat nicht neu beantragen, so die Firma. Derweil hat auch der Techkonzern Nvidia die eigenen Realtests gestoppt und will vorerst den Unfall genau analysieren.
faz.net >> (Verbot); intellicar.de >> (Professoren); techcrunch.com >> (Uber Kalifornien), reuters.com >> (Nvidia)

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

29. Mrz 2018

Nvidia entwickelt Fahrsysteme am Simulator


Nach dem jüngsten Uber-Unfall sind reale Tests autonomer Fahrsysteme wieder in der Diskussion, doch in den Laboren entwickeln die Anbieter konzentriert weiter. Nvidia nutzt dazu entsprechende digital simulierte Umgebungen namens Drive Sim. Auf einem anderen Server läuft die Fahrintelligenz Drive Pegasus und fährt die erzeugten Gebiete ab. So können auch schwierige Situationen wie Starkregen oder Sonnenuntergänge ausgiebig erprobt werden.
heise.de >>

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

08. Mrz 2018

Streetscooter rollt fahrerlos zum Postboten


Die Post arbeitet seit Längerem an der Integration eines automatisierten Fahrsystems in den eigenen E-Transporter Streetscooter. Nun ist das auf Steuerungseinheiten von Nvidia und ZF basierende System offenbar soweit, dass erste Praxistests erfolgen können. So soll demnächst das selbstständige Rollen zum gerade ausliefernden Paketboten erprobt werden.
golem.de >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

06. Feb 2018

Conti partnert mit NVIDIA für Level 3


Continental und NVIDIA haben die gemeinsame Entwicklung Künstlicher Intelligenz (KI) für selbstfahrende Fahrzeuge angekündigt. Die Markteinführung für Level 3 Funktionen ist für 2021 geplant. Die Partnerschaft ermöglicht die Entwicklung von KI-Computersystemen, die von automatisierten Level 2 Funktionen bis hin zu vollständigen Selbstfahrfunktionen der Stufe 5 reichen, heißt es dazu in einer Pressemitteilung.
intellicar.de >>

– Stellenanzeige –
vimcar logo blue on white_update-sBerliner Startup sucht VP Sales (m/f): Vimcar revolutioniert das Management von Firmenfuhrparks. Mit unserer ersten Connected Car-Lösung, dem digitalen Fahrtenbuch, sind wir inzwischen Marktführer. Und das ist erst der Anfang: Vimcar ist auf dem Weg, jeden Aspekt des Flottenmanagements in digitale Services zu verwandeln. Um unser Management-Team zu erweitern, suchen wir einen außergewöhnlichen Leader, der die Entwicklung sowie die Leitung unseres Sales-Teams gestaltet. Alle Infos >>

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

01. Feb 2018

10-Gbit/s-Vernetzung für Nvidia-Plattform


Der Konnektivitätsspezialist Aquantia steht als Vernetzungspartner für Nvidias autonomes Fahrsystem DRIVE AI fest und wird das benötigte Multi-Gigabit-Ethernet zur Verbindung der datenintensiven Fahrzeugsysteme liefern. Die Daten im gesamten System werden so mit 10 Gbit/s übertragen und damit unter anderem die zeitkritische Datenfusion samt entsprechenden Entscheidungen ermöglicht.
businesswire.com >>

Schlagwörter: ,

PEOPLE

25. Jan 2018

Danny Shapiro


Danny Shapiro„Wir haben das Glück, dass die Rechenaufgaben zur Simulation einer Spielewelt in 3-D dieselben sind, die auch für das Training von künstlicher Intelligenz oder zur Steuerung eines Autos gelöst werden müssen.“

Danny Shapiro, Nvidias Senior Director Automotive, betont, dass die eigene Kompetenz im ehemaligen Kerngeschäft der Grafikkarten den vergleichsweise schnellen Einstieg in die Entwicklung von Fahrsystemen erst ermöglicht hat. Zudem würden die Erfahrungen im Simulationsbereich beim Lösen aktueller Probleme helfen.
ngin-mobility.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

23. Jan 2018

Lesetipp – Nvidia-Computer revolutioniert Automobilbau


US-Chiphersteller Nvidia hat mit Drive Xavier ein vollständiges System aus Computerchips und Software zur Steuerung eines selbstfahrenden Autos entwickelt. Der serienreife Nvidia-Computer kann sämtliche Steuergeräte eines Autos ersetzen. Ausliefern will Nvidia den Drive Xavier schon im ersten Quartal 2018. In den vergangenen Jahren steckte das Unternehmen bereits zwei Milliarden US-Dollar in dessen Entwicklung.
welt.de >>

Schlagwörter: