STARTUP MONITOR

30. Okt 2018

Nio investiert in LiDAR-Startup


Gemeinsam mit Partnern investiert der chinesische Elektroauto-Hersteller Nio Inc. in das Startup Innovusion, einen Entwickler von LiDAR-Sensor-Technologien. Mit dem frischen Kapital will Innovusion sein Radarsystem namens Cheetah weiterentwickeln. Die sensorbasierte Technologie hilft autonomen Fahrzeugen zu sehen und zu erkennen, was um sie herum ist.
techcrunch.com >>

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

11. Okt 2018

Tesla-Aktionär erwirbt Nio-Anteile


Baillie Gifford & Co., zweitgrößter Aktionär bei Tesla mit einem Anteil von neun Prozent, hat 85,3 Mio. Aktien des chinesischen Elektroautoherstellers Nio erworben und besitzt nun einen Anteil von 11,44 Prozent an dem Unternehmen. Nach eigener Aussage plant Nio, zunächst Autos für den chinesischen Markt zu produzieren, will aber auch die Märkte in Europa und den USA ins Visier nehmen.
techcrunch.com >>

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

16. Aug 2018

Nio plant milliardenschweres Börsendebüt


Der chinesische Elektroautobauer plant einen baldigen 1,8 Milliarden US-Dollar schweren Börsengang in den USA. Hinter dem Tesla-Rivalen stehen der chinesische Internetkonzern Tencent sowie die Investmentfirmen Hillhouse Capital und Sequoia Capital und ein Beteiligungsfonds des chinesischen Suchmaschinenbetreibers Baidu.
electrive.net >>

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

10. Jul 2018

Strategische Partnerschaft zwischen Bosch und NIO


Strategische Partnerschaft zwischen Bosch und NIO

Mit dem Fokus auf Sensorik, automatisiertes Fahren, Elektromotorsteuerung und intelligente Transportsysteme vereinbarten die Bosch-Gruppe und NIO in Berlin im Beisein der deutschen Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel und dem chinesischen Premier Li Keqiang eine strategische Partnerschaft. (mehr …)

Schlagwörter: ,

SERVICE

08. Mrz 2018

Nachgereicht – Shanghai erlaubt Selbstfahrtechnik-Tests


Die chinesische Metropole hat nun erstmals zwei Genehmigungen für öffentliche Tests von automatisierten Fahrsystemen vergeben. Die Hersteller SAIC und NIO dürfen bis Ende Mai auf einer 5,6 Kilometer langen Route kritische Systeme wie die Spurhaltung, die Erkennung von Verkehrsteilnehmern oder von Ampel erproben. Später sollen weitere Straßen freigegeben werden.
ecns.cn >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

06. Mrz 2018

Nio und Saic bekommen erste Lizenz für fahrerlose Autos in Shanghai


Der staatliche Autohersteller Saic Motor und das Elektrofahrzeug-Startup Nio haben eine Lizenz von der Stadt Shanghai erhalten, um autonom fahrende Autos auf den Straßen zu testen. Künftig steht ihnen dafür eine 5,6 km lange öffentliche Straße im Jiading District von Shanghai zur Verfügung. Bisher gab es noch keine signifikanten Tests, die in China außerhalb von Privatstraßen unter kontrollierten Bedingungen durchgeführt wurden.
technode.com >>

Schlagwörter: ,

HARDWARE & SOFTWARE

25. Jan 2018

Die Top 10 der Autonom-Startups


In dem Bereich der Selbstfahrtechnik tummeln sich etliche Jungunternehmen und einige von ihnen sind bereits „Investors-Liebling“. So konnte der chinesische Fahrsystem-Entwickler Nio etwa bereits 2,2 Mrd. U$ Kapital einsammeln. Nicht weit dahinter ist das Team von Argo.ai aus Pittsburgh, mit der Investitionszusage von Ford über eine Mrd. U$. Welche Startups noch in dem elitären Club sind, lesen Sie hier.
nanalyzse.com >>

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

23. Nov 2017

Baidu und NIO steigen bei Fahrdienst ein


Neben dem chinesischen Internetkonzern ist nun auch das kapitalstarke E-Auto-Startup NIO über seine Investmenttochter mit bei Shouqi Limousine & Chauffeur beteiligt. Insgesamt konnte die Firma in einer Finanzierungsrunde somit 195 Mio. U$ aufnehmen und will damit u.a. ihre Flotte von bereits 60.000 eigenen Fahrzeugen ausbauen.
techcrunch.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

14. Nov 2017

Nio holt sich eine Mrd. U$


Das chinesische Startup entwickelt E-Fahrzeuge und fokussiert dabei auf den Massenmarkt. Das erste Serienmodell soll jedoch ein Konkurrent zu Teslas Model X werden. Das Geld dafür kommt u.a. vom Internetkonzern Tencent und weiteren internationalen Investmentfirmen.
handelsblatt.com >>

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

27. Jul 2017

Daimler investiert in chinesisches Startup


Das in Shanghai ansässige Startup Momenta entwickelt Software für Kartendienste und Sensoren insbesondere für das autonome Fahren. In der aktuellen, zweiten Finanzierungsrunde gaben Unternehmen, wie der Autobauer Daimler aber auch E-Auto-Entwickler Nio, insgesamt 46 Mio. U$.
marketwatch.com >>

Schlagwörter: , ,