STARTUP MONITOR

10. Sep 2019

Bosch und Hanwha investieren in Nikola


Bosch und Hanwha investieren in Nikola – und zwar insgesamt 230 Mio. US-Dollar. Außerdem wird CNH Industrial (u.a. Iveco) eine strategische Beteiligung von 250 Mio. US-Dollar an Nikola als führendem Investor der Serie D übernehmen. Nikola will die Brennstoffzellentechnologie und ein Ökosystem für die Wasserstoffversorgung vorantreiben.
electrive.net >>

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

17. Apr 2019

Bosch und Nikola arbeiten am rollenden Supercomputer


Bosch und Nikola entwickelten Brennstoffzellenantrieb für den Elektro-Schwerlaster Nikola Two Alpha

Foto: Nikola Motor

Bosch und die Nikola Motor Company arbeiteten gemeinsam an dem wasserstoffbetriebenen Truck Nikola Two und haben ihn während der gemeinsamen Entwicklungsarbeit quasi zu einem rollenden Supercomputer gemacht. Die Ingenieurteams von Bosch-Standorten in den USA und Deutschland haben mehr als 220.000 Stunden in die Entwicklung gesteckt, um die Visionen der Nikola Motor Company Wirklichkeit werden zu lassen. (mehr …)

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

22. Aug 2017

Nikola stellt elektrischen Offroader vor


Eigentlich wollte das US-Startup Nikola einen mit Wasserstoff angetriebenen Truck entwickeln. Darum wurde es zuletzt ruhig. Nun stellte man einen viersitzigen quadähnlichen Offroader vor, der batterieelektrisch unterwegs ist. Mit schlappen 35.000 U$ Einstiegspreis, spielt das offene Fahrzeug in der Preisklasse des Tesla Model 3 mit. Verkaufsstart soll der Herbst 2018 sein.
golem.de >>

Schlagwörter: