HARDWARE & SOFTWARE

13. Dez 2018

Lyft meldet Patente für mehr Sicherheit selbstfahrender Autos an


In der Kommunikation mit Fußgängern sollen dabei vorher festgelegte Nachrichten auf dem sichtbarsten Autofenster angezeigt werden. Lyfts Entwurf sieht pro Fenster einen Projektor sowie einen durchsichtigen Bildschirm oder ein anderes Anzeigegerät zum Übermitteln der Nachricht vor. Zudem will Lyft im Rahmen eines neuen Programms für die Region Washington Kunden ohne gute Supermarkt-Anbindung Einkaufsfahrten für 2,50 Dollar ermöglichen.
techcrunch.com >>; theverge.com >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

11. Dez 2018

Wettrennen um den Börsengang


Ein Wettrennen um den Börsengang liefern sich derzeit Uber und Lyft. Letzterer hatte bereits am Donnerstag einen entsprechenden Antrag bei der US-Börsenaufsicht eingereicht. Die Anzahl der Aktien stehe noch nicht fest, ebenso der Ausgabepreis, heißt es von Lyft. Angetrieben von der Konkurrenz beschleunigt Uber nun seine Börsenpläne und zog am Freitag nach. Zudem wagt Uber nach drei Jahren das Comeback in Frankfurt: Einige Dienste des Fahrdienstleister, wie Mietwagen mit Chauffeur (UberX), Elektroautos (UberGreen) und die Vermittlung klassischer Taxis, sind ab sofort wieder in der hessischen Stadt verfügbar.
handelsblatt.de >>; t3n.de >> (Frankfurt)

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

06. Dez 2018

Waymo One gestartet


In Phoenix (Arizona) startete die Google-Tochter Waymo ihren autonomen und kommerziellen Fahrservice ONE. Kunden ordern die Fahrzeuge per Smartphone-App, wie eben bei Lyft und Uber. Bei einem ersten Test lag der Preis bei etwa 7 US-Dollar für 8 Minuten. Für den Transport werden weiterhin die Minivans Chrysler Pacifica genutzt.
theverge.com >>; youtube.com >>

carITK

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

15. Nov 2018

Im Robotaxi durch Texas


Schon im kommenden Monat will Waymo einen autonomen Fahrdienst starten – zunächst in Vororten der Stadt Phoenix im US-Bundesstaat Texas. Die Alphabet-Tochter will mit dem noch namenlosen Dienst direkt mit Uber und Lyft um Kunden konkurrieren. Es wäre der erste kommerzielle Fahrservice mit Pkw, der ohne menschliche Fahrer auskommt.
bloomberg.com >>

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

25. Okt 2018

Lyft treibt autonomes Fahren voran


Lyft treibt autonomes Fahren voran und kauft britisches AR-Startup: Für rund 72 Mio. US-Dollar hat das Ridesharing-Unternehmen Blue Vision Labs übernommen. Zudem gab Level 5, Lyfts Geschäftsbereichs fürs autonome Fahren, bekannt, sein erstes selbstfahrendes Fahrzeug werde ein Ford Fusion Hybrid sein.
techcrunch.com >>

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

18. Okt 2018

Verkehrsaufkommen in San Francisco steigt


Mitverantwortlich dafür seien Uber und Lyft. Der örtlichen Verkehrsbehörde zufolge gehe die Hälfte des Anstiegs des Verkehrsaufkommens in der kalifornischen Metropole zwischen 2010 und 2016 auf die beiden Ride-Hailing-Anbieter zurück – sie seien demnach für 47 Prozent der Zunahme der täglich gefahrenen Meilen, 55 Prozent des Abfalls der Verkehrsgeschwindigkeit und 25 Prozent der Verkehrsstaus verantwortlich.
techcrunch.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

09. Okt 2018

Jens Wohltorf


„Taxi- bzw. Ridehailing-Dienste und Blacklane decken vollkommen unterschiedliche Dienstleistungen und Anforderungen ab. Blacklane bedient typischerweise längere Strecken, allen voran Flughafentransfers und noch weiter.“

Blacklane-Mitgründer Jens Wohltorf erklärt im Interview, wie der Premium-Chauffeurdienst funktioniert und warum er seine Firma nicht in Konkurrenz mit Uber, Lyft, Didi, Grab und Co. sieht.
horizont.net >>

Schlagwörter: , , , ,

STARTUP MONITOR

02. Okt 2018

Eine Datenplattform für urbane Mobilität


Eine Datenplattform für urbane Mobilität hat Ford gemeinsam mit Lyft und Uber ins Leben gerufen. „SharedStreets“ bietet eine einheitliche Datensprache für den Austausch von Informationen über Straßen. Stadtverwaltungen sollen die standardisierten Straßenverkehrsdaten künftig nutzen können, um die Mobilität im urbanen Raum zu verbessern.
car-it.com >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

25. Sep 2018

Martynas Gudonavičius


„Mit Hilfe unserer Transit-Informationsplattform sehen die Lyft-Kunden in Santa Monica jetzt öffentliche Verkehrsmittel in der Nähe – einschließlich Details zu Routen und Fahrplänen für Big Blue Bus, LA Metro und Metrolink.“

Martynas Gudonavičius, Gründer des litauischen Mobilty-Startups Trafi, kooperiert in den USA mit dem Ridesharing-Dienst Lyft. Auch ein Start in Deutschland ist geplant – entsprechende Gespräche mit mehreren deutschen Städten laufen bereits. Die App Trafi zeigt Nutzern den schnellsten oder günstigsten Weg zu ihrem Ziel.
ngin-mobility.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

11. Sep 2018

Lyft startet in Denver


Lyft hat in der Hauptstadt des US-Bundesstaates Colorado die ersten 350 E-Roller an den Start gebracht. Diese können zwischen 6:00 Uhr und 20:00 Uhr ausgeliehen werden – das Freischalten kostet einen US-Dollar, danach werden 15 US-Cents für jede gefahrene Minute fällig.
theverge.com >>

Schlagwörter: