STARTUP MONITOR

13. Aug 2019

Flixmobility holt weitere Investoren an Bord


Im Juli vermeldete Flixmobility mit 500 Mio. Euro die bisher größte Finanzierungsrunde eines deutschen Startups. Nun gab das Unternehmen eine „substanzielle Erweiterung” dieser Series-F-Runde mit neuen Investoren bekannt. Geplant seien die Expansion in weitere Märkte in den USA, Südamerika und Asien, die Einführung von Flixbus Charter sowie die Gründung der neuen Marke „Flixcar”.
manager-magazin.de >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

23. Jul 2019

Flixbus bekommt ca. 500 Mio. Euro


Es ist die sechste Finanzierungsrunde für Flixmobility, dem Betreiber der Plattform hinter Flixbus und Flixtrain. Gemeinsam mit einigen Altinvestoren stecken mit den Neuen Permira und TCV eine halbe Milliarde Euro in das Unternehmen. Mit dem Geld will man neben der Expansion auch das Mitfahrgeschäft Flixcar aufbauen.
manager-magazin.de >>

Schlagwörter: , , ,

PEOPLE

04. Okt 2018

André Schwämmlein


„Dass Fluggesellschaften mit guter Kostenstruktur unsere Plattform nutzen, wäre grundsätzlich schon vorstellbar.“

Man plane keinen Einstieg in den Flugmarkt und wolle sich nicht auf einen Preiskampf mit etablierten Billigfliegern wie Ryanair oder Easyjet einlassen, verrät Flixmobility-Chef André Schwämmlein. Potenzial sieht er hingegen bei Kooperationen mit Fluggesellschaften beim Ticketverkauf.
t3n.de >>

Schlagwörter: ,