NEWS & MARKETS

04. Jul 2019

Daimler AG und BMW Group machen langfristige Entwicklungskooperation für automatisiertes Fahren fest


Foto: Daimler AG

Beide Konzerne haben sich zum Ziel gesetzt, innerhalb der langfristigen Entwicklungskooperation die Technologie für Fahrassistenzsysteme und hochautomatisiertes Fahren auf Autobahnen sowie automatisierte Parkfunktionen (jeweils bis SAE Level 4) voranzutreiben. Für 2024 plant man bereits die Markteinführung in Serien-Pkw, gleichzeitig wollen beide Unternehmen die Umsetzung der Technologie in Serienprodukte individuell betreiben. An den Standorten Sindelfingen und Unterschleißheim sollen zukünftig über 1.200 Fachleute die Entwicklungsarbeit übernehmen. (mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , , , , ,

TESTS & SCIENCE

13. Jun 2019

Aurora partnert mit Fiat Chrysler


Im Fokus der Partnerschaft steht die Integration der Aurora-Technologie in die Ram-Nutzfahrzeuge von FCA. Berichten zufolge könnte der Deal auf die Marke Fiat Professional ausgeweitet werden.
techcrunch.com >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

28. Mai 2019

Fiat Chrysler schlägt Fusion mit Renault vor


In Frankreich sei man nicht abgeneigt – man spricht von einem „freundschaftlichen Vorschlag“. Entsprechende Pläne würden diskutiert. Bei einem Zusammenschluss würde einer der größten Autokonzerne der Welt entstehen.
wiwo.de >>

— Textanzeige —
Bosch Mobility SolutionsFahrerlose Autos, vernetzte Services, neue Sharing-Konzepte: Die Automobilindustrie befindet sich mitten im Wandel. Vernetzung eröffnet völlig neue Möglichkeiten, die Grenzen der Mobilität zu erweitern. Neue Technologien werden die heutige Mobilität revolutionieren. Wie Bosch diesen Wandel mit neuen Mobilitätsdiensten aktiv gestaltet, lesen Sie hier
www.bosch-mobility-solutions.de >>

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

16. Mai 2019

Maserati setzt auf Technik von BMW


Maserati setzt auf Technik von BMW – und zwar beim autonomen Fahren. Das bestätigte der Vorsitzende der Fiat-Chrysler-Automobiles-Gruppe (FCA) John Elkann während einer Rede in Turin. Dabei soll es zunächst um Fahrerassistenzsysteme für den Einsatz auf Autobahnen gehen.
bloomberg.com >>

Schlagwörter: , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

03. Mai 2019

FCA partnert mit HARMAN und Google für seine Konnektivitätsplattform


FCA partnert mit HARMAN und Google für seine Konnektivitätsplattform

Quelle: FCA

Für seine, seit 2003 verfügbare, Konnektivitätsplattform Uconnect nutzt Fiat Chrysler Automobiles künftig die Technologien von HARMAN (Samsung) und Google. Mit dem digitalen Ökosystem schafft Fiat so das technologische Umfeld für Applikationen wie beispielsweise Fernüberwachung der Batterie, intelligente Navigation oder die Einspeisung von Strom vom Fahrzeug ins Netz (Vehicle-to-Grid) für seine elektrifizierten Fahrzeuge. (mehr …)

Schlagwörter: , , , , ,

NEWS & MARKETS

12. Apr 2019

Privates Carsharing-Angebote U-Go im neuen Alfa Romeo Guilietta integriert


Der Alfa Romeo Giulietta im Modelljahr 2019 geht mit der Integration von U-Go, Leasys Programm für privates Carsharing, einen Schritt in Richtung Shared-Mobilty. Zusätzlich kann U-Go mit dem Langzeitleasingmodell „Be Free“ kombiniert werden. (mehr …)

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

07. Mrz 2019

Fiat Chrysler offen für Allianzen oder Fusionen


Fiat Chrysler offen für Allianzen und Fusionsmöglichkeiten – eine Option sei auch die Teilnahme an der Allianz von Daimler und BMW beim autonomen Fahren. Ein Verkauf der Luxusmarke Maserati an den Geely komme jedoch nicht in Betracht, heißt es vom Autobauer.
wiwo.de >>

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

07. Sep 2018

FCA US investiert in Fahr- und Testzentrum für autonomes Fahren


Das etwa 1.600 Hektar große Testgelände Chelsea Proving Ground (CPG) von Fiat Chrysler Automobiles US beherbergt ab sofort ein Testzentrum, das sich mit autonomen Fahren, fortschrittlichen Fahrer-Assistenzsystemen und Sicherheitstechnologien sowie der Untersuchung von externen Sicherheitsbewertungen beschäftigt. (mehr …)

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

26. Jul 2018

Datenleck bei Autobauern


Berichten zufolge haben Sicherheitsexperten im Netz einsehbare sensible Dokumente großer Autohersteller entdeckt. Insgesamt geht es um fast 47.000 Dateien von mehr als 100 Unternehmen, darunter Volkswagen, Toyota, General Motors, Ford, Fiat Chrysler und Tesla. Die undichte Stelle lag offenbar in Kanada.
automotiveit.eu >>

Schlagwörter: , , , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

05. Jul 2018

Klage gegen FiatChrysler wegen möglicher Softwaremängel zugelassen


Ein kalifornischer Richter hat eine bereits im Dezember 2017 eingereichte Klage gegen FiatChrysler wegen möglicher Softwareprobleme in der elektrischen Motorsteuerung bei Chrysler Pacifica Minivans zugelassen. Unklar ist, ob ein Anfang 2018 erfolgter Rückruf von 154.000 Fahrzeugen mit der Klage im Zusammenhang steht.
spectrum.ieee.org >>

Schlagwörter: