NEWS & MARKETS

12. Jun 2018

Kooperation von Faurecia und FAW Group für innovative Lösungen


Faurecia geht für die Entwicklung des Cockpits der Zukunft und nachhaltiger Mobilität eine strategische Partnerschaft mit dem chinesischen Automobilhersteller FAW Group ein.

Im Rahmen der Zusammenarbeit wollen die Partner Lösungen und Dienste rund um das Cockpit der Zukunft entwickeln. Ziel ist es, ein personalisiertes und intelligentes Benutzererlebnis zu schaffen. Dazu gehören auch vernetzte und vielseitige Sitzlösungen für verschiedene Anwendungsfälle und Fahrsituationen. Dies soll sich auch im Design und der wahrgenommenen Qualität widerspiegeln.

Darüber hinaus wollen Faurecia und die FAW Group Technologien für Emissionsfreiheit und bessere Luftqualität in den Bereichen Batteriepack- und Brennstoffzellensysteme bereitstellen.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von Faurecia

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

26. Apr 2018

Maos Staatskarosse als Stromer


Vor Jahrzehnten entwickelte FAW die Limousine für Mao Zedong, den Vorsitzenden der Volksrepublik China. Jetzt will der chinesische Autohersteller die Marke Hongqi wiederbeleben – und zwar als Elektroauto in Zusammenarbeit mit Byton. Dafür investiert FAW eine „beträchtliche Menge Geld“ in das vom ehemaligen BMW-i-Manager Carsten Breitfeld geleitete Elektro-Startup. Byton arbeitet nicht nur am elektrischen sondern auch am voll vernetzten Auto.
golem.de >>

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

20. Nov 2014

Erster chinesischer OEM wird Mitglied der MOST Cooperation


Der staatliche Autobauer FAW Group tritt dem Konsortium bei, das die MOST-Technologie zum Standard für die Multimedia-Vernetzung in Kraftfahrzeugen weiterentwickelt hat. FAW produziert pro Jahr mehr als eine Million Fahrzeuge, vom PKW bis zum Lastwagen.
elektroniknet.de >>

Schlagwörter: ,