Schlagwort: Door2Door

05.02.2020 - 11:18

Berlkönig vor dem AUS?

Nach einem Bericht des Berliner Tagesspiegels steht das On-Demand-Projekt Berlkönig vor dem AUS. Der Berliner Senat sperrt sich offenbar gegen die Weiterführung des Projekts. Damit sind den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) die Hände gebunden. Das Projekt könnte somit schon im April 2020 beerdigt werden.

Weiterlesen
20.12.2019 - 15:15

Ridepooling – MVG und Door2Door starten ParkstadtTiger

München weitet mit dem Berliner Startup Door2Door sein bestehendes Ridepooling-Angebot auf die Parkstadt Schwabing aus. Der neue Service-on-Demand ParkstadtTiger ist montags bis freitags von 6 Uhr bis 20 Uhr unterwegs und genau wie der IsarTiger mit einer kostenlosen App für iOS und Android zu buchen.

Weiterlesen
29.11.2019 - 16:20

Volkswagen nutzt EM zur Kommunikation eines Wandels

Volkswagen ist offizieller Mobilitätspartner der Fußball-EM 2020 und nutzt das Engagement auch für die Kommunikation eines Wandels. 13.000 Volunteers stehen den Besuchern als Volkswagen Mobility Makers an den Spielorten bei Fragen zum Thema Mobilität zur Seite. Zudem können Fußballfans in vielen EM-Städten kostenlos einen von Volkswagen angebotenen Ride-Pooling-Service nutzen.

Weiterlesen

— Textanzeige —
COSMOS 2020Aufbruch in ein neues Jahrzehnt! Auf zur COSMOS 2020 I 10. März 2020 Ingolstadt
Wie wird sich die Mobilität in den nächsten zehn Jahren verändern? Welche Rolle spielen dabei intelligente Mobilitätsservices? Erfahren Sie mehr auf der COSMOS 2020, der Conference on Smart Mobility Services.
www.bayern-innovativ.de

01.08.2019 - 08:21

DVG weitet MyBus aus

Das Duisburger Projekt MyBus basiert auf der Mobilitätsplattform des Berliner Startups door2door und läuft bereits seit 2017. Nach einem Test in einem eingeschränkten Gebiet, können Nachtschwärmer im gesamten Duisburger Stadtgebiet den „Rufbus“ nun von freitags bis samstags zwischen 18 und 2 Uhr nutzen.
rp-online.de >>

18.06.2019 - 15:42

Startup-Verband stellt Positionspapier zur Novellierung des Personenbeförderungsgesetzes vor

Der Bundesverband Deutsche Startups e.V. sieht deutsche Mobilitäts-Startups als wesentliche Treiber technologischer und digitaler Innovationen in Deutschland. So ist man im Verband der Überzeugung, dass Startups den Städten, Kommunen und Gemeinden die notwendigen Instrumente an die Hand geben, die Mobilität der Zukunft zu gestalten. Demnach geht es um eine Mobilität, die bedarfsorientiert, individuell sowie ökologisch […]

Weiterlesen
09.04.2019 - 19:35

Studie „Branchenkompass Automotive 2019“

Neue Antriebstechnologien, veränderte Fahrzeugnutzung, Bedarf an Verkehrskonzepten und neue Wettbewerber – die Automobilindustrie und die Zulieferer haben sich diversen Herausforderungen zu stellen. Die Studie „Branchenkompass Automotive 2019“ von Sopra Steria Consulting und dem F.A.Z.-Institut zeigt, dass 72 Prozent der Entscheider in der Automobilbranche Mobilitätsmanagement als größten Wachstumstreiber der Branche zeigen.

Weiterlesen
01.11.2018 - 09:16

Maxim Nohroudi

„Let’s introduce fleets of autonomous shuttles — powered by clean energy, moving humans and goods, fully connected with our public transport systems and perfectly aligned with our daily lives.“

Anlässlich des gestrigen „Welttags der Städte“ teilt door2door-Gründer Maxim Nohroudi seine Vision von der nachhaltigen Stadt – mit weniger Staus, weniger Abgasen, weniger Autos und weniger Parkplätzen, mit besserer Luft, mehr Erholungsgebieten und einem besseren Transportsystem, das allen gleichermaßen zur Verfügung steht.
blog.door2door.io >>

07.08.2018 - 09:19

freYfahrt in Bayern

Gemeinsam mit dem Mobility-Startup Door2Door startet die Stadt Freyung (Bayern) unter dem Namen Freyfahrt den ersten digitalen On-Demand-Ridepooling-Service im ländlichen Raum. 230 virtuelle Haltestellen werden bei Bedarf von Kleinbussen angesteuert, die bis zu acht Personen mit unterschiedlichen Fahrtzielen befördern können. Algorithmen berechnen dabei die optimale Route.
car-it.com >>

22.05.2018 - 09:23

MVG IsarTiger geht an den Start

Die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) hat gemeinsam mit dem Technologie-Partner door2door aus Berlin das Ridesharing-Angebot MVG IsarTiger entwickelt. Damit erweitert die MVG den individuellen öffentlichen Nahverkehr um Sammeltaxis. Ab Mitte Juni sollen ausgewählte Inhaber des Isarcard-Abos den Service für drei Monate kostenlos testen können. Im Rahmen des Pilotprojektes sollen gasbetriebene VW Caddys in einem Testgebiet zwischen der Innenstadt und dem Münchner Westen zum Einsatz kommen.
munich-startup.de >>

Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/markets/berlkoenig-vor-dem-aus/
05.02.2020 11:23