TESTS & SCIENCE

12. Mrz 2019

ZF gründet eigenes Technologiezentrum für KI und Cybersecurity


ZF gründet eigenes Technologiezentrum für KI und Cybersecurity

Eröffnung des „ZF AI & Cybersecurity Center“ in Saarbrücken (im Bild von links): Prof. Dr. Dr. h.c. Michael Backes (Gründungsdirektor CISPA) , Tobias Hans (Ministerpräsident des Saarlandes), Wolf-Henning Scheider (Vorsitzender des Vorstands, ZF Friedrichshafen AG), Prof. Dr. Jana Koehler (Vorsitzende der Geschäftsführung DFKI) und Prof. Dr. Wolfgang Wahlster (ehem. Direktor und CEO des DFKI) – Quelle: ZF

Mit dem neuen in Saarbrücken gegründeten „ZF AI & Cybersecurity Center“ erweitert ZF seine Aktivitäten im Bereich der KI-Forschung. Zusätzlich wird der Konzern Gesellschafter des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) und Strategischer Partner des Helmholtz-Zentrum für Informationssicherheit (CISPA). Eine enge Kooperation mit beiden Forschungseinrichtungen ist geplant. (mehr …)

Schlagwörter: , , , , , , ,

STARTUP MONITOR

22. Jan 2019

Weltraumroboter getestet


Kürzlich wurde die vom Robotics Innovation Center des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI) im EU-Projekt FACILITATORS koordinierte marsanaloge Mission in Marokko erfolgreich beendet. Mit den Technologien sollen künftig Mars und Mond erkundet werden.
computer-automation.de >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

20. Jun 2018

KI-Netzwerk: Continental kooperiert mit DFKI


KI-Netzwerk: Continental kooperiert mit DFKI

Die Einrichtung zur Erforschung der künstlichen Intelligenz DFKI vereinbart eine enge Zusammenarbeit mit dem Technologieunternehmen Continental. So sollen unternehmensinterne Prozesse und die Mobilität der Zukunft verbessert werden. (mehr …)

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

06. Mrz 2018

TÜV Süd und DFKI kooperieren bei Plattform für KI-Module in autonomen Fahrzeugen


TÜV Süd und das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) wollen künftig zusammenarbeiten, um Systeme mit Künstlicher Intelligenz zu zertifizieren, die speziell für das autonome Fahren im Einsatz sind. Ziel ist es, die Sicherheit im Straßenverkehr zu erhöhen. Geplant ist die Entwicklung einer offenen Plattform für OEMs, Zulieferer und Technologieunternehmen. Die Plattform namens Genesis soll Module Künstlicher Intelligenz validieren und damit die Grundlagen für die Zertifizierungen schaffen.
idw-online.de >>

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

02. Nov 2017

KI managt Ladesäulen & Abrechnung


Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) hat nun mit der eoBox ein KI-basiertes Ladevorgangsmanagement vorgestellt. Diese zeigt Ladesäuleneigentümern die aktuelle Belegung, den Akkustand der Fahrzeuge und informierte Interessierte über freie Ladepunkte an. Zudem sorgt sie für eine automatisierte und personalisierte Abrechnung der Ladekosten.
elektroniknet.de

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

01. Jun 2017

Akustische Signale am besten für Mensch-Maschine-Interaktion


dfkiDas hat eine gemeinsame Studie vom Deutschen Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) und dem Spezialisten für Sprachverarbeitung Nuance ergeben. Untersucht wurden die Reaktionszeit und das Empfinden von System-Benachrichtigungen während einer simulierten autonomen Autofahrt. Demnach sind akustische besser als haptische oder visuelle Signale geeignet. Darauf basierend sollen nun neue HMI-Lösungen entstehen.
all-electronics.de >>

Schlagwörter:

SERVICE

23. Mrz 2017

Lesetipp – AI-Spezialisten dringend gesucht


Das Deutsche Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) schätzt, dass der Wirtschaft aktuell bereits 5.000 Fachleute im aussichtsreichen Gebiet des maschinellen Lernens fehlen, allein die Autobranche sucht 3.000 dieser Spezialisten. Ein Onlinekurs des DFKI soll nun zumindest etwas Abhilfe schaffen.
handelsblatt.com >>

Schlagwörter: ,

PEOPLE

13. Okt 2016

Wolfgang Wahlster


Wolfgang Wahlster„Das wird von der Zulassung und der Akzeptanz her mindestens noch zehn Jahre dauern.“

Wolfgang Wahlster, Direktor des Deutschen Forschungszentrums für Künstliche Intelligenz (DFKI), erwartet den Marktstart für autonome Fahrzeuge frühestens zur Mitte des nächsten Jahrzehnts. Hochautomatisierte Modelle hingegen, bei denen der Fahrer nur noch selten eingreifen muss, wären seiner Meinung nach bereits in rund fünf Jahren erhältlich.
automobilwoche.de >>

Schlagwörter:

TESTS & SCIENCE

07. Jul 2016

Uni Bremen hat besten Robo-Fußballer


Bereits zum fünften Mal haben sich das Team der Uni Bremen und das Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz (DFKI) einen Weltmeistertitel beim RoboCup geholt. Im Elfmeterschießen gewann deren Team in der Standard Platform League. Bremens B-Human wurde zudem als wertvollster Teamspieler ausgezeichnet. Glückwunsch!
idw-online.de >>

Schlagwörter: , ,