NEWS & MARKETS

08. Mrz 2018

Mercedes bietet Auto-Flatrate


Ähnlich wie Audi in den USA starten die Stuttgarter in Deutschland ein Pilotprojekt, um Kunden gegen eine Pauschale eine Flotte an Fahrzeugen bereitezustellen. Über Mercedes me Flexperience können Kunden nacheinander bis zu zwölf Modelle in einem Jahr nutzen, inklusive aller Kosten zur Versicherung oder Wartung für 36.000 Kilometer. Die Buchung und Organisation geschieht per App. (mehr …)

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

06. Mrz 2018

Daimler Mobility Services kauft Car2go Europe


Die Finanzholding der Daimler Mobilitätsdienste, Daimler Mobility Services, hat 25 Prozent der Anteile an der car2go Europe GmbH von Joint Venture Partner Europcar Group übernommen. Damit wird die Daimler-Tochter zum alleinigen Eigentümer von car2go Europe. Die Genehmigung durch die zuständigen Behörden steht noch aus. Ein Kaufpreis ist bisher nicht genannt worden. Gleichzeitig stellt sich nun noch deutlicher die Frage: Wann verkünden Daimler und BMW die bereits kolportierte Fusion ihrer Carsharing-Dienste?
heise.de >>

Schlagwörter: , , ,

NEWS & MARKETS

06. Mrz 2018

ViaVan startet mit App-basierten Ridesharing-Dienst in Amsterdam


ViaVan startet App-basierten On-Demand Ridesharing-Dienst in Amsterdam. ViaVan launches app-based on-demand ridesharing service in Amsterdam.

ViaVan, das Joint Venture von Mercedes-Benz Vans und Via, startet seinen Service in Amsterdam. Die niederländische Hauptstadt ist damit die erste Stadt in Europa, in der ab sofort der Service es amerikanischen Unternnehmens rund um die alternative Mobilitätsform verfügbar ist. (mehr …)

Schlagwörter: , , ,

NEWS & MARKETS

01. Mrz 2018

Innovationsplattform Startup Autobahn zeigt Ergebnisse


Die Plattform zur Zusammenarbeit großer Konzerne wie Daimler, Porsche oder ZF mit jungen Tech-Firmen hat die aktuelle Phase zu den Themen E-Mobilität, HMI und Logistik abgeschlossen. Es wurden unter anderem Projekte zum automatisiertem Vertragsmanagementsystem oder Carbon-Leichtbau realisiert. Die nächste Runde startet im März und zielt unter anderem auf Shared Mobility Services und Smart Cities ab.
logistik-heute.de >>

Schlagwörter: , , ,

STARTUP MONITOR

27. Feb 2018

Daimler investiert in KI-Startup Anagog


Sabine Scheunert, Leiterin Digital und IT für Marketing & Sales Mercedes-Benz Cars verkündet auf dem Mobile World Congress 2018 die Beteiligung der Daimler AG am Start-up Anagog.  Sabine Scheunert, Vice President of Digital and IT for Marketing & Sales Mercedes-Benz Cars announced the investment of Daimler AG in the start-up Anagog at the Mobile World Congress 2018.

Anagog sichert sich Daimler als Investor: Während Daimler gerade selbst den Einstieg eines Großinvestors verdauen muss, holt sich das israelische Startup Anagog den Autobauer in der aktuellen Finanzierungsrunde an Bord. Anagog hat eine Software entwickelt, die das Nutzerverhalten mit Hilfe verschiedener Sensoren direkt im Smartphone analysiert und auf Basis von Künstlicher Intelligenz künftige Bewegungsszenarien vorhersagt. (mehr …)

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

26. Feb 2018

Daimler zeigt digitalen Avatar „Sarah“


Beim Mobile World Congress präsentiert Daimler Financial Services das Konzept 'Sarah', einen digitalen Avatar. At the Mobile World Congress Daimler Financial Services presents a digital human concept called 'Sarah'.

Beim Mobile World Congress präsentiert Daimler Financial Services das Konzept „Sarah“, einen digitalen Avatar. Diese Studie soll in Zukunft die Verbindung zwischen Mensch und Maschine mithilfe künstlicher und emotionaler Intelligenz neu definieren. Ähnlich wie ein persönlicher Concierge soll „Sarah“ dem Kunden als digitaler Touchpoint dienen. Weil das Finanzierungs- und Mobilitätsportfolio immer individueller und vielseitiger wird, verändert sich auch die Steuerung des Kunden und dessen Reise durch die Angebotswelt. (mehr …)

Schlagwörter: ,

NEWS & MARKETS

08. Feb 2018

Daimler offen für car2go-Investoren


Im Zuge der sich hinziehenden Gespräche mit BMW über eine Fusion der Carsharing-Töchter car2go und DriveNow zeigen sich die Schwaben offenbar auch offen für anderweitige Optionen. Daimler will seine Mobilitätstöchter wie Moovel, MyTaxi oder car2go langfristig ausbauen und sucht daher nach eigenen Angaben – Verhandlungstaktik oder nicht – auch nach externen Investoren.
automobil-produktion.de >>

– Textanzeige –
Conference on Smart Mobility Services – Jetzt Aussteller werden! Digital, intelligent, vernetzt: Ihr Unternehmen bietet innovative Services, Produkte und Lösungen für das Mobility Ecosystem der Zukunft? Werden Sie Aussteller bei CoSMoS – der Conference on Smart Mobility Services am 8. März 2018 in Ingolstadt. www.bayern-innovativ.de/cosmos2018

Schlagwörter: , , , , ,

SERVICE

08. Feb 2018

Lesetipp – Daimler partnert mit Berliner Startup-Hotspot


Die Factory ist eines der großen Gründerzentren der Hauptstadt und Daimler kooperiert künftig eng mit dem Anbieter. An dessen zweitem Standort wollen die Schwaben mit ihrer Finanzdienste-Tochter ein Projekt-Lab starten und darüber passende Startups sowie Gründer scouten sowie einen direkten Kontakt aufbauen.
gruenderszene.de >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

06. Feb 2018

Daimler liefert sich Robo-Taxi-Rennen mit Waymo


Der Automobilbauer Daimler will in den kommenden Monaten in Zusammenarbeit mit Bosch erste Roboter-Taxis auf der Straße testen. Das Unternehmen liefert sich damit ein Kopf-an-Kopf-Rennen mit dem Konkurrenzunternehmen Waymo. Daimlers selbstfahrende Autos sind als integriertes System von Beginn an als Robo-Taxi konzipiert worden. Ein regulärer Betrieb ist für Anfang des kommenden Jahrzehnts geplant. Laut Medienberichten handelt es sich bei den Fahrzeugen um den Van V-Klasse von Mercedes Benz.
faz.net >>; futurezone.de >>

Schlagwörter: ,

SERVICE

01. Feb 2018

Lesetipp – Hängt ein Startup Daimler und Tesla ab?


Mit der Vision vom fahrerlosen LKW-Verkehr macht das schwedische Startup Einride mächtig Druck im Rennen um automatisierte Lieferfahrzeuge. Dank etlicher Radar- und Kamerasysteme sollen die eigenen T-Pods große Strecken selbstständig fahren können und in kritischen Phasen sollen Menschen per Fernsteuerung übernehmen. Mit diesem Konzept wähnt sich Einride technisch vor Daimler und Tesla.
sueddeutsche.de >>

Schlagwörter: , ,