STARTUP MONITOR

08. Jan 2019

Christoph Schröder


„Man muss nicht der Erste mit einem funktionierenden Prototypen eines autonomen Autos sein, aber wir wollen zu den ersten ein oder zwei Wettbewerbern gehören, die in der Lage sind, die Technik zu skalieren und in Serie zu bringen“

Daimler will bei der Entwicklung selbstfahrender Autos in seiner Mercedes-Benz-Flotte nicht um jeden Preis der Schnellste sein, erklärt der für das Projekt in den USA zuständige Mercedes-Manager Christoph Schröder. Der Autobauer kooperiert bei der Entwicklung selbstfahrender Autos mit Zulieferer Bosch.
handelsblatt.com >>

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

20. Dez 2018

Bosch investiert bei Graphcore – again


Nach einem Investment vor zwei Jahren beteiligt sich der Technologiekonzern über seinen Venture-Capital-Arm RBVC an einer Series D in Höhe von 176 Mio. Euro. Damit stieg die Bewertung des Startups Graphcore, das KI-Chips herstellt, auf 1,5 Mrd. Euro. BMW und Microsoft sind ebenfalls bei der Finanzierungsrunde dabei.
gruenderszene.de >>; elektroniknet.de >> (BMW)

Schlagwörter: , , ,

HARDWARE & SOFTWARE

12. Dez 2018

Bosch zeigt sich mit Konzeptfahrzeug und Services auf der CES


Bosch zeigt sich mit Konzeptfahrzeug und Services auf der CES

Quelle: Bosch

Es ist nur noch eine Frage Zeit, bis sich elektrisch angetriebene, fahrerlose Shuttles durch die Innenstädte bewegen. Für diese Shuttle-Fahrzeuge, die künftig Menschen oder Güter durch die Metropolen befördern, liefert Bosch Komponenten und Systeme für die Automatisierung, Vernetzung und Elektrifizierung. Auf der CES 2019 wird das Unternehmen ein Konzeptfahrzeug präsentieren und sein Komplettangebot an Mobilitätsservices erlebbar machen. (mehr …)

Schlagwörter:

HARDWARE & SOFTWARE

05. Dez 2018

Mehrsprachige V2X-Kommunikation von Bosch und Veniam


Mehrsprachige V2X-Kommunikation von Bosch und Veniam

Quelle: Bosch

Eine gute Kommunikation ist nicht nur unter Menschen von Vorteil, auch für die Zukunft des vernetzten und automatisierten Fahrens muss sie reibungslos funktionieren. Eine weltweit einheitliche technische Basis für einen reibungslosen Datenaustausch fehlt jedoch. Bosch hat in Zusammenarbeit mit Veniam eine Vernetzungseinheit entwickelt, die das „internationale Kauderwelsch“ beherrscht. (mehr …)

Schlagwörter: ,

SERVICE

03. Dez 2018

Bosch: eCall-Irrtümer


Bosch: eCall-Irrtümer

Quelle: Bosch

Das automatische Notrufsystem eCall, das gem. EU-Verordnung seit dem 31. März diesen Jahres Pflicht in neu zugelassenen Fahrzeugmodellen ist, wird im Zuge der zunehmenden Fahrzeugvernetzung von einigen Irrtümern begleitet. Bosch räumt mit den typischen Fehlannahmen auf, da auch Kfz-Versicherer das Potenzial des eCalls nicht komplett ausschöpfen. (mehr …)

Schlagwörter:

PEOPLE

29. Nov 2018

Christoph Kübel


„Nur wer die vernetzte Welt versteht, kann sie auch gestalten.“

250 Mio. Euro will Bosch im kommenden Jahr in die Weiterbildung seiner Mitarbeiter investieren. Arbeitsdirektor Christoph Kübel stellte kürzlich das zusammen mit der IHK entworfene, bundesweit einzigartige Weiterbildungsangebot für Facharbeiter im Bereich Industrie 4.0 vor.
t-online.de >>

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

28. Nov 2018

Bewegungs- und Positionssensor von Bosch bestimmt Position zentimetergenau


Bewegungs- und Positionssensor von Bosch bestimmen Position zentimetergenau

Quelle: Bosch

Um selbstfahrende Autos sicher auf die Straße zu bringen, müssen Hardware, Software und darauf abgestimmte Services zusammenspielen. So auch bei der Lokalisierung der Fahrzeuge – denn nur wenn ein autonomes Fahrzeug zentimetergenau weiß, wo es sich befindet, kann es sicher navigieren. Für diese präzise Bestimmung der Fahrzeugposition entwickelte Bosch einen eigenen Bewegungs- und Positionssensor. (mehr …)

Schlagwörter:

HARDWARE & SOFTWARE

22. Nov 2018

Betriebssystem für autonome Fahrzeuge


Ein Betriebssystem für autonome Fahrzeuge – daran arbeitet das von Jan Becker und Dejan Pangercic – beides ehemalige Bosch-Ingenieure – gegründete Startup Apex.AI. Eine entsprechende Open-Source-Software, die auch in Drohnen oder Flugtaxis zum Einsatz kommen könne, sei bereits fertiggestellt. In einer Series-A-Finanzierung hatte Apex.AI 15,5 Mio. US-Dollar eingesammelt.
uk.reuters.com >>; techcrunch.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

20. Nov 2018

Drivelog macht dicht


Zum Ende des Monats wird das Werkstattportal Drivelog, ein Tochterunternehmen von Bosch, geschlossen – aus wirtschaftlichen Gründen. Die Nutzerzahlen waren hinter den Erwartungen zurückgeblieben. Auf dem Portal stand u.a. eine Werkstatt- und Tankstellensuche zur Verfügung.
autohaus.de >>

Schlagwörter: ,

HARDWARE & SOFTWARE

14. Nov 2018

Bosch stellt gebogenes Kombiinstrument vor


Bosch stellt gebogenes Kombiinstrument vor

© Bosch

Was bei Smartphones und bei TV-Geräten bereits Einzug gehalten hat, kommt nun auch ins Cockpit von Fahrzeugen: ein frei konfigurierbares, hochauflösendes und gebogenes Instrumentendisplay. Das Display von Bosch soll seine Premiere im neuen VW Touareg feiern. (mehr …)

Schlagwörter: ,