STARTUP MONITOR

05. Jun 2018

Startups brauchen deutlich mehr Geld


Zu diesem Ergebnis kommt eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom. Demnach benötigen Startups in Deutschland in den kommenden zwei Jahren durchschnittlich 3,1 Mio. Euro – im vergangenen Jahr waren es noch 2,2 Mio. Euro, 2016 lag der Kapitalbedarf bei 2,4 Mio. Euro. Nur rund jedes vierte Startup (26 %) hat seinen Kapitalbedarf bereits gedeckt.
bitkom.org >>; automotiveit.eu >>

Schlagwörter:

SERVICE

18. Apr 2018

Bitkom-Studie: Vernetzte Mobilität


Autonome Autos: Hoffnung auf mehr Sicherheit und Umweltschutz

Weniger Unfälle, mehr Sicherheit und geringe Umweltbelastung wünscht sich die Mehrheit der Bundesbürger von autonomen Autos. Das ergeben die Ergebnisse einer Studie von Bitkom Research im gemeinsamen Auftrag des Digitalverbands Bitkom und des TÜV-Verbands (VdTÜV). (mehr …)

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

13. Feb 2018

Bitkom-Studie – KI in autonom fahrenden Autos erwünscht


Die meisten Deutschen sprechen sich für den Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) in der Mobilitätsbranche aus. Das ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag des Digitalverbands Bitkom. 58 Prozent der befragten Deutschen halten es demnach für richtig, autonom fahrende Autos unter Einsatz von KI auf die Strecke zu bringen. Bei den 14- bis 29-Jährigen sind es sogar 65 Prozent. Mit Hilfe von KI lasse sich vor allem der Verkehrsfluss verbessern. Unfallgefahren und Umweltbelastungen könne man so ebenfalls minimieren.
car-it.com >>

Schlagwörter:

NEWS & MARKETS

30. Nov 2017

Bürger gespalten


Eine repräsentative Bitkom-Umfrage zeigt zwei große Lager bei den Verbrauchern in Bezug auf die autonome Mobilität – und beide führen die Sicherheit als Hauptgrund an. Rund 40 Prozent der Befragten befürchten Fehlentscheidungen oder kritische Hackerangriffe, was ein Vertrauen verhindere. Weitere 40 Prozent rechnen jedoch mit einer steigenden Sicherheit, etwa bei langen Fahrten.
car-it.com >>

Schlagwörter:

SERVICE

23. Nov 2017

Bitkom-Umfrage – Software-Entwickler sollen bei Unfällen haften


Im Zuge der autonomen Mobilität werden künstliche Intelligenz und andere Systeme einmal das Verhalten von Fahrzeugen im Verkehr bestimmen und somit zumindest mittelbar auch für Unfälle verantwortlich sein. Das sehen laut einer Bitkom-Umfrage 41 Prozent der Automobilunternehmen so und somit wollen sie künftig auch die Entwickler von künstlicher Intelligenz haftbar machen. Fragt sich, wer denn diese Entwickler früher oder später sein sollen…
marketing-boerse.de >>

Schlagwörter:

NEWS & MARKETS

16. Nov 2017

Autobranche will Ethikrat


Einer repräsentativen Umfrage des Bitkom-Verbandes zufolge ist mit 86 Prozent Zustimmung die deutliche Mehrheit der Chefs und Vorstände in der Autoindustrie für eine unabhängige Richtlinieninstanz in der autonomen Mobilität. Solch ein Ethikrat solle dann insbesondere das Fahrzeugverhalten in Situationen mit potenziellem Personenschaden definieren.
bitkom.org >>

– Textanzeige –
ASAMASAM International Conference: “Autonomous Driving – Big Testing and Big Data as the Next Challenge”: Für die Fahrzeugentwicklung bedeutet Autonomes Fahren ein hohes Maß an Komplexität der E/E Systeme. Entsprechend wachsen die Anforderungen an Entwicklung und Absicherung. Die Standardisierungsorganisation ASAM e.V. und SAENA GmbH haben internationale Experten und Manager aus der Automobilindustrie, Wissenschaft und Gesetzgebung eingeladen, um über diese Transformation zu sprechen. Diskutieren Sie mit uns und lernen Sie das digitale Testfeld Dresden kennen! www.asam.net/asam-conference-2017

Schlagwörter:

SERVICE

09. Nov 2017

Studientipp – Chefs nur selten Digitalisierungstreiber


Einer neuen Bitkom-Studie zufolge ist nur in rund 40 Prozent der Unternehmen die Chefetage der Ausgangspunkt für Projekte rund um die Digitalisierung. Zudem haben nur rund ein Viertel Strategien für den digitalen Wandel. Dabei ist das Interesse insbesondere an den Themen Cloud Computing (77 Prozent) und Big Data Analytics (72 Prozent) groß.
automotiveit.eu >>

– Textanzeige –
mobile_meets_mobility_shutterstock_309731843Mit Rednern von Bosch SoftTec, calimoto, emmy, Familonet, Free2Move und Telefónica: Erleben Sie beim 25. Mobilisten-Talk „Mobile & Mobilität“ von mobilbranche.de am 30. November 2017 im Telefónica BASECAMP in Berlin einen spannenden Abend über Schnittstellen zwischen App-Wirtschaft, Autoherstellern und Mobilitätsanbietern.
Jetzt kostenlos anmelden!

Schlagwörter:

NEWS & MARKETS

19. Okt 2017

Autochefs wollen verpflichtende Fahrzeugdatenübertragung


Laut einer Umfrage des Digitalverbands Bitkom sind 86 Prozent der Vorstände und Geschäftsführer in der Autoindustrie für eine gesetzliche Verpflichtung zur anonymisierten Datenweitergabe aus Autos. Demnach sind insbesondere Wetter- und Staudaten interessant, aber auch Informationen zur Position oder Fahrdaten.
gfm-nachrichten.de >>

Schlagwörter:

STARTUP MONITOR

17. Okt 2017

Automobilindustrie mag Startups nicht?


Eine aktuelle Studie des Branchenverbandes Bitkom kommt zu dem Schluss, dass die Mehrzahl der Unternehmen in der deutschen Automobilindustrie einen großen Bogen um Startups machen würde. So entwickeln nur drei von zehn Unternehmen gemeinsam mit Startups neue Produkte und nur sieben Prozent beziehen Produkte oder Dienstleistungen von jungen Firmen und nur ganze zwei Prozent haben bereits in Startups investiert. Gleichzeitig beklagt ein Drittel der Befragten, dass es zu wenig Gründungen im Automobil-Bereich gäbe.
wiwo.de >>; bitkom.org >>

– Textanzeige –
P3 ExperienceP3 Connected Car Experience Days 2017 in Berlin: Bei dem Industrie-Event stehen die User Experience und das Erleben von Connected Services in 10 aktuellen Fahrzeugen im Fokus. Die Teilnehmer erfahren Service-Highlights aus Bereichen wie Office & Infotainment, Navigation oder Remote Control live im Fahrzeug und aus Kundensicht. Vom 24.-26.10. können Unternehmen „Exclusive Slots“ für ein personalisiertes Live-Erlebnis buchen. Der 27.10. ist ein „Open Day“, an dem die Fahrzeuge frei getestet werden können. www.eventbrite.de/p3-group

Schlagwörter:

SERVICE

03. Aug 2017

Wie Digitalisierung in den deutschen Städten gedacht wird


Wie Digitalisierung in den deutschen Städten gedacht wird, das beschreibt der Text von Bettina Schömig ganz gut, die den Wettbewerb „Digitale Stadt“ des Hightech-Verbandes Bitkom und des Deutschen Städte- und Gemeindebundes zusammenfasst. Mobilität ist jeweils ein dringendes Thema.
kommune21.de >>

Schlagwörter: