STARTUP MONITOR

17. Jul 2018

Valeo tritt der Apollo-Plattform bei


Valeo ist eine strategische Kooperation mit Apollo, der von Baidu geschaffenen offenen Plattform für autonomes Fahren, eingegangen. Der Zulieferer wird seine Expertise im Bereich Sensorik einbringen. Das gilt sowohl für Kameras, Radargeräten, Ultraschallsensoren sowie den SCALA-Laserscanner von Valeo.
greencarcongress.com >>

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

12. Jul 2018

Baidu und Hyundai bauen Zusammenarbeit aus


Ähnlich wie bei Google arbeiten die Macher der chinesischen Suchmaschine Baidu am autonomen Fahren. Dafür wurde eigens die Entwicklungsplattform Apollo ins Leben gerufen. Darum haben sich bereits 118 Partner versammelt. Autobauer Hyundai arbeitet bereits seit 2015 in Sachen Vernetzung mit Baidu zusammen und ist seit vergangenem Monat auch bei Apollo am Start.
prnewswire.com >>

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

10. Jul 2018

Automatisiertes Fahren: Partnerschaft zwischen BMW und Baidu


Der chinesische Ministerpräsident Li Keqiang und die deutsche Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel verkündeten eine Absichtserklärung (MoU), wonach die BMW Group Mitglied im Vorstand von Apollo, Baidus offener Plattform für automatisiertes Fahren, wird. (mehr …)

Schlagwörter: , ,

HARDWARE & SOFTWARE

05. Jul 2018

Baidu partnert mit Intels Mobileye


Baidu wird künftig mit Mobileye zusammenarbeiten. Der chinesische Techkonzern wird das Responsible Sensitive Safety (RSS) Modell von Mobileye sowohl im Open-Source-Projekt Apollo als auch in kommerziellen Apollo-Pilotprogrammen zu integrieren und kommerziell zu nutzen. Darüber hinaus wird Mobileyes Surround Computer Vision Kit als visuelle Wahrnehmungslösung eingebunden und wird Teil von Baidus Angebot in den chinesischen OEM-Markt. (mehr …)

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

05. Jul 2018

Baidu will autonome Busse noch 2018 testen


In den chinesischen Städten Peking, Shenzhen, Pingtan und Wuhan will der Techkonzern Baidu noch in diesem Jahr die selbstfahrenden und selbstentwickelten Apolong-Shuttle-Busse auf die Straße bringen. Man will den Service schnell kommerzialisieren. Die Fahrzeuge basieren auf Baidus Softwareplattform Apollo. Bereits 2019 soll auch in Japan gemeinsam mit einer Softbank-Tochter ein entsprechender Fahrservice angeboten werden.
wired.de >>; dw.com >>

Schlagwörter:

HARDWARE & SOFTWARE

28. Jun 2018

Nach BMW und Honda – Baidu partnert auch mit Ford


Zukünftig wollen der amerikanische Autobauer und der chinesische Techkonzern gemeinsam zu Connectivity, Infotainment-Lösungen, digitalen Services und künstlicher Intelligenz zusammenarbeiten. Dafür soll u.a. ein gemeinsames Forschungslabor entstehen. In Peking wurde eine entsprechende Absichtserklärung unterzeichnet.
car-it.com >>

Schlagwörter: , , ,

TESTS & SCIENCE

21. Jun 2018

Baidu partnert mit Honda und BMW


Mit dem chinesischen Techkonzern Baidu vertieft BMW ebenfalls eine Kooperation. Dabei geht es um die Fahrzeugvernetzung und Anbindung an Smart Homes. Honda wiederum ist der erste japanische OEM der der Apollo-Initiative von Baidu beitritt. Bei Apollo sind inzwischen über 100 Unternehmen an Bord und arbeiten gemeinsam an Themen zur künstlichen Intelligenz.
it-times.de >> (BMW); asia.nikkei.com >> (Honda)

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

12. Jun 2018

Continental entwickelt virtuelle Fahrschule für KI


Continental entwickelt virtuelle Fahrschule für KI

Detailliertes Verständnis der kompletten Verkehrssituation und dessen präzise Bewertung sind die Grundvoraussetzungen für hochentwickelte Fahrassistenzsysteme und automatisiertes Fahren. Damit Verkehrssituationen richtig bewertet werden können und die Systeme Aufgaben eines erfahrenen Fahrers übernehmen können, werden diese mit Deep Machine Learning-Methoden trainiert. Continental zeigt in diesem Zusammenhang auf der CES Asia eine Computer Vision-Plattform, die Künstliche Intelligenz (KI), neuronale Netze und maschinelles Lernen einsetzt. (mehr …)

Schlagwörter: , , , ,

TESTS & SCIENCE

31. Mai 2018

Elektro-Shuttles von Baidu und King Long


Der chinesische Internetkonzern Baidu will im Juli in Kooperation mit dem Hersteller King Long in die Serienproduktion von autonom fahrenden Elektro-Shuttles einsteigen. Geplant sind zunächst 100 selbstfahrende E-Kleinbusse, die Platz für 14 Personen bieten und zunächst nur in separaten Bereichen z.B. an Flughäfen eingesetzt werden sollen.
electrive.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

27. Mrz 2018

Baidu testet selbstfahrende Autos in Peking


Der chinesische Technologie-Riese Baidu hat die Erlaubnis erhalten, selbstfahrende Autos auf öffentlichen Straßen in Peking zu testen. Die Fahrzeuge können künftig auf 33 Einzelstraßen mit einer Gesamtlänge von 105 Kilometern in weniger bewohnten Vororten auf die Straße geschickt werden. Baidu wird die neu gewonnenen Testmöglichkeiten außerdem nutzen, um seine Selbstfahr-Plattform Apollo weiterzuentwickeln.
thedrive.com >>

Schlagwörter: