TESTS & SCIENCE

21. Jun 2018

Baidu partnert mit Honda und BMW


Mit dem chinesischen Techkonzern Baidu vertieft BMW ebenfalls eine Kooperation. Dabei geht es um die Fahrzeugvernetzung und Anbindung an Smart Homes. Honda wiederum ist der erste japanische OEM der der Apollo-Initiative von Baidu beitritt. Bei Apollo sind inzwischen über 100 Unternehmen an Bord und arbeiten gemeinsam an Themen zur künstlichen Intelligenz.
it-times.de >> (BMW); asia.nikkei.com >> (Honda)

Schlagwörter: , ,

TESTS & SCIENCE

12. Jun 2018

Continental entwickelt virtuelle Fahrschule für KI


Continental entwickelt virtuelle Fahrschule für KI

Detailliertes Verständnis der kompletten Verkehrssituation und dessen präzise Bewertung sind die Grundvoraussetzungen für hochentwickelte Fahrassistenzsysteme und automatisiertes Fahren. Damit Verkehrssituationen richtig bewertet werden können und die Systeme Aufgaben eines erfahrenen Fahrers übernehmen können, werden diese mit Deep Machine Learning-Methoden trainiert. Continental zeigt in diesem Zusammenhang auf der CES Asia eine Computer Vision-Plattform, die Künstliche Intelligenz (KI), neuronale Netze und maschinelles Lernen einsetzt. (mehr …)

Schlagwörter: , , , ,

TESTS & SCIENCE

31. Mai 2018

Elektro-Shuttles von Baidu und King Long


Der chinesische Internetkonzern Baidu will im Juli in Kooperation mit dem Hersteller King Long in die Serienproduktion von autonom fahrenden Elektro-Shuttles einsteigen. Geplant sind zunächst 100 selbstfahrende E-Kleinbusse, die Platz für 14 Personen bieten und zunächst nur in separaten Bereichen z.B. an Flughäfen eingesetzt werden sollen.
electrive.com >>

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

27. Mrz 2018

Baidu testet selbstfahrende Autos in Peking


Der chinesische Technologie-Riese Baidu hat die Erlaubnis erhalten, selbstfahrende Autos auf öffentlichen Straßen in Peking zu testen. Die Fahrzeuge können künftig auf 33 Einzelstraßen mit einer Gesamtlänge von 105 Kilometern in weniger bewohnten Vororten auf die Straße geschickt werden. Baidu wird die neu gewonnenen Testmöglichkeiten außerdem nutzen, um seine Selbstfahr-Plattform Apollo weiterzuentwickeln.
thedrive.com >>

Schlagwörter:

HARDWARE & SOFTWARE

18. Jan 2018

Selbstfahr-Meilensteine in China


Der Hersteller BAIC will in diesem Jahr sein erstes E-Fahrzeug mit weitertwickelter Automatisierung in die Testphase schicken, kommendes Jahr soll dann dessen Premiere folgen. Derweil plant die Partner-Allianz Apollo des IT-Konzerns Baidu die nächsten Entwicklungsschritte für ihre Plattform zum autonomen Fahren. So soll die kommende Version 2.0 bereits über präzise urbane Straßenkarten verfügen.
chinadaily.com >>, ft.com >> (Bezahlinhalt)

Schlagwörter: ,

STARTUP MONITOR

09. Jan 2018

Valet-Parken mit Baidu


Das chinesische Technologieunternehmen Baidu nutzt für sein neues Valet-Parksystem den ZF ProAI als automobilen Supercomputer. Der ZF ProAI ist ein von von ZF und NVIDIA entwickelter Hochleistungsrechner mit künstlicher Intelligenz. PKWs, die mit der neuen Technologie ausgestattet sind, können ohne Hilfe des Fahrers, einen Parkplatz suchen, einparken und den Parkplatz dann auch wieder verlassen. Das Carsharing-Unternehmen Pand Auto testet die Technologie bereits für seine Elektrofahrzeuge.
press.zf.com >>

Schlagwörter: , ,

NEWS & MARKETS

23. Nov 2017

Baidu und NIO steigen bei Fahrdienst ein


Neben dem chinesischen Internetkonzern ist nun auch das kapitalstarke E-Auto-Startup NIO über seine Investmenttochter mit bei Shouqi Limousine & Chauffeur beteiligt. Insgesamt konnte die Firma in einer Finanzierungsrunde somit 195 Mio. U$ aufnehmen und will damit u.a. ihre Flotte von bereits 60.000 eigenen Fahrzeugen ausbauen.
techcrunch.com >>

Schlagwörter: ,

TESTS & SCIENCE

02. Nov 2017

Baidu mit neuem Partner fürs autonome Fahren


Der chinesische Google-Konkurrent tut sich mit dem Fahrdienst Shouqi zusammen, um mittelfristig selbstfahrende Autos auf die Straßen zu bringen. Dafür wollen sie zuerst hochgenaue Straßenkarten generieren und es soll immer mehr Hard- und Software von Baidu in die Chauffeur-Limousinen Einzug halten – bis diese letztendlich autonom unterwegs sind.
futurezone.at >>

Schlagwörter: , ,

STARTUP MONITOR

17. Okt 2017

Baidu baut mit BAIC


Der chinesische Techkonzern Baidu will ab 2019 selbstfahrende Autos produzieren. Dabei setzt man auf die Produktionskapazitäten des ebenfalls chinesischen OEMs BAIC. So will Baidu bis spätestens 2021 die Massenfertigung vollständig an den Start bringen. Die Fahrzeuge sollen auf der Basis der offenen Apollo-Plattform unterwegs sein. Dafür konnte Baidu zuletzt Firmen wie Conti, Daimler, Ford aber auch Bosch, Hyundai, Microsoft, Nvidia, Pioneer und TomTom begeistern.
de.engadget.com >>

– Textanzeige –
17-09_wkkonferenz_300x150AutoDigital in Bremen: Die Fachkonferenz AutoDigital dreht sich um die Digitalisierung, Vernetzung und neue Wertschöpfung des Automobils. Auf dem Podium spricht in diesem Jahr u.a. Ola Källenius, Vorstandsmitglied der Daimler AG sowie Prof. Dr. Dr. Udo Di Fabio, Vorsitzender der Ethik-Kommission zum automatisierten Fahren! Besuchen Sie unsere Website für weitere Infos: autodigital.wkkonferenz.de

Schlagwörter: , , , , , , , , ,

STARTUP MONITOR

26. Sep 2017

Baidu legt „Apollo Fund“ auf


Der chinesische Techkonzern will in den kommenden drei Jahren über seinen neuen Fonds bis zu 1,5 Mrd. U$ in das Thema autonomes Fahren investieren. Das Geld soll in Beteiligungen für passende Startups fließen.
techwireasia.com >>

– Textanzeige –
cms-teaser-anzeige-var01#DIGITAL/MOBILITY 2017: Die Wirtschaftskanzlei CMS Hasche Sigle ist wieder Gastgeber der Konferenz #DIGITAL/MOBILITY. Die Rahmenbedingungen für das autonome Fahren, die Mobilität der Zukunft und Investitionschancen stehen im Mittelpunkt der diesjährigen Ausgabe. Auf der Bühne begrüßen wir u.a. Vertreter von Siemens, Deutsche Bahn, BMVi und dem High-Tech Gründerfonds. cms.law

Schlagwörter: