STARTUP MONITOR

07.August 2018

Frisches Kapital für rideOS


Das US-amerikanische Startup, dessen Flottenmanagementplattform selbstfahrenden Autos den effizientesten und sichersten Weg zeigen soll, hat sich eine Finanzierung in Höhe von 25 Mio. US-Dollar gesichert. Neben ST Engineering Ventures steigt auch Next47, der Venture-Capital-Arm von Siemens, bei rideOS ein.

Die Gesamtfinanzierung der Serie-B-Investition von rideOS beläuft sich auf 34 Millionen USD, wobei Next47 zudem noch dem Vorstand von rideOS beitreten wird und somit eine Schlüsselrolle bei der Erschließung europäischer Transportmärkte einnimmt. rideOS profiert hierbei von Siemens‘ Ökosystem (globaler Präsenz, langjährigen Partnerschaften und strategischer Beteiligung).

„Städte mit einem Transportsystem der nächsten Generation erfahren den größten Paradigmenwechsel seit dem Übergang von Pferd und Kutsche zu Automobilen. Wir möchten mit Regierungen, OEMs, Unternehmen für Transportnetzwerke und Technologieunternehmen zusammenarbeiten, um sie auf eine fahrerlose Zukunft vorzubereiten“, so Justin Ho, CEO und Mitgründer von rideOS.

Die Fachkenntnisse zu Industrie- und Infrastrukturtechnologie von Next47 helfen der Technologieplattform bei seinem Ziel, die sichere, globale Einführung selbstfahrender Autos durch Präsenz in Großstädten auf beinahe jedem Kontinent zu beschleunigen und das Angebot an selbstfahrenden Autos zu vervollständigen.

„rideOS repräsentiert einen essentiellen Bestandteil mobiler Produkte der nächsten Generation, die sich durch eine Vernetzung von Software, Hardware und Infrastruktur auszeichnen, ohne die eine maßstabsgerechte Bereitstellung von Selbstfahrtechnologie nicht möglich wäre“, so Lak Ananth, CEO und Managing Partner bei Next47.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von news aktuell

Schlagwörter: ,