SERVICE

07.Juni 2018

BMW Group Dialogues: Diskussion über nachhaltige Mobilität auf vier Kontinenten


BMW Group Dialogues: Diskussion über nachhaltige Mobilität auf vier Kontinenten

Urbane Mobilität ist eine Chance und Herausforderung zugleich. Laut eines UN-Berichtes werden 2030 rund zwei Drittel der Weltbevölkerung in Städten leben. Dabei haben diese bereits heute mit hohem Verkehrsaufkommen und mangelnder Luftqualität zu kämpfen. Um diese Herausforderungen zu verstehen und entsprechende Lösungen zu entwickeln organisiert BMW die weltweite Veranstaltungsreihe BMW Group Dialogues, die gestern unter dem Motto „Cities in Progress“ – „Städte im Wandel“ in Los Angeles begann. Teilnehmer sind Vertreter von Städten, Unternehmen, Instituten, Universitäten und Bewohnern, die durch Zuhören und Diskussionen die Problemstellung der Städte analysieren und konkrete Lösungsoptionen diskutieren werden.

Nach LA sind Melbourne, Shenzhen, Rotterdam und Berlin Stationen der diesjährigen BMW Group Dialogues. Neben Diskussionen besteht die Veranstaltung aus 2 Workshops. Diskutiert werden darin u.a. Themen wie Raumdichte, Regulierung und Infrastruktur, um so ein umfassendes Bild aller Herausforderungen zeichnen zu können. Auf Basis dieser Erkenntnisse beschäftigt sich die BMW Group mit der Frage, wie sie diese Strategien weiterentwickeln und mit ihrem Produkt- und Dienstleistungsportfolio einen Beitrag dazu leisten kann.

Erste Ergebnisse des BMW Group Dialogues ist die Kooperation der BMW Group mit der Gruppe der C40, einem globalen Netzwerk, das sich gegen Klimawandel und die Reduzierung von Treibhausgasen engagiert. Weiterhin suchen LACI (Los Angeles Cleantech Incubator) und der BMW Group in einer Zusammenarbeit nach sauberen und nachhaltigen Lösungen für die urbane Mobilität.

„Wir freuen uns sehr, dass die BMW Group sich dazu entschieden hat, Ihren ‚Cities in Progress‘ Dialogue hier beim LACI zu starten. Dies passt besonders gut, da BMW sich für einen Zusammenschluss mit privaten und öffentlichen Branchenführern, Versorgungsunternehmen sowie Regulierungsbehörden in LACIs neu geschaffener Partnerschaft für innovative Fortbewegung und Elektromobilität entschieden hat“. erklärt Matt Petersen, President und CEO von LACI.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial der BMW Group

Schlagwörter: , ,