29.01.2020 - 07:21

Volkswagen und Microsoft partnern bei Softskills

Volkswagen und Microsoft bauen ihre strategische Zusammenarbeit aus – künftig soll diese auch Nachhaltigkeit, digitale Bildung und Mitarbeiter-Engagement umfassen. Wie Sabine Bendiek, Geschäftsführerin von Microsoft Deutschland, betont, sollen Menschen „bei der Herausbildung von Kompetenzen für eine digitalisierte Welt“ unterstützt werden.

Bereits seit 2018 besteht zwischen Volkwagen und Microsoft eine strategische Partnerschaft, um gemeinsam die Volkswagen Automotive Cloud zu entwickeln. Nun soll es eine Kooperation darüber hinaus geben: Die beiden Unternehmen wollen langfristig Nachhaltigkeits- und sozialen Zukunftsinitiativen gemeinsam angehen. Ziel ist die Förderung und gemeinsame Umsetzung von Projekten im Rahmen gesellschaftlicher Verantwortungsthemen, wie Nachhaltigkeit, digitale Bildung und Fortbildung sowie betriebliches Mitarbeiterengagement zu Gunsten des Gemeinwohls. Hierzu wurde ein Rahmenvertrag zwischen den Firmen vereinbart.

„Klimaschutz und digitale Transformation sind die zentralen Themen für die Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft. Die Herausforderungen sind immens – daher ist es besonders wichtig, dass die Transformation auf breiter gesellschaftlicher Basis stattfindet, und dass wir die Menschen mitnehmen. Dafür brauchen wir mehr denn je Kooperationen mit leistungsfähigen Partnern“, erklärt Ralf Pfitzner, Leiter Nachhaltigkeit im Volkswagen Konzern, den Ansatz.

Sabine Bendiek, Geschäftsführerin von Microsoft Deutschland betont: „Die Zeit für Alleingänge ist vorbei. Das neue Jahrzehnt verlangt gemeinsame Antworten auf große Herausforderungen. Darum bündeln wir unser Engagement mit Volkswagen und wollen den Einsatz digitaler Technologien und künstlicher Intelligenz zum Wohl von Umwelt, Gesellschaft und Wirtschaft fördern. Im Mittelpunkt steht dabei die Unterstützung von Menschen jeder Altersgruppe bei der Herausbildung von Kompetenzen für eine digitalisierte Welt.“

Jetzt wollen die Unternehmen bei ihren gesellschaftlichen Engagements kooperieren, um Synergien zu schaffen und gemeinsam gesellschaftlichen Mehrwert zu stiften. Dazu wird Microsoft ein digitales Trainingsprogramm an der Fakultät 73 von Volkswagen anbieten. Damit sollen sowohl Volkswagen-Mitarbeiter als auch externe Jobsuchende für den digitalen Arbeitsmarkt fit gemacht oder weitergebildet werden. Die ersten 100 Studierenden werden ab Frühjahr das Programm absolvieren können. In der Autostadt Wolfsburg sind darüber hinaus gemeinsame Schülerworkshops zu Themen wie Programmieren und Künstliche Intelligenz geplant.

Als weiteres Projekt ist im Frühjahr ein „Thinkathon“ in der Autostadt geplant. Bei dieser Veranstaltung mit Teilnehmern aus beiden Unternehmen, Studenten und Startups soll es um die Frage gehen, wie künstliche Intelligenz eingesetzt werden kann, um den Ausstoß von Kohlendioxid zu reduzieren. Für das zweite Quartal 2020 wird derzeit ein Projekt konzipiert, das sich im Rahmen eines weiteren kreativen Formats mit den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen befasst.

Editor: Jens Stoewhase mit Pressematerial der Volkswagen AG

Autor: jst
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/people/volkswagen-und-microsoft-partnern-bei-softskills/
29.01.2020 07:16