08.07.2020 - 07:43

Martin Zeilinger wechselt von Daimler zu Hyundai/Kia

Die Hyundai Motor Group hat Martin Zeilinger zum Executive Vice President und Leiter des Technikbereichs der Nutzfahrzeugentwicklung ernannt. Der bisherige Daimler-Manager ist seit 30 Jahren im Bereich Nutzfahrzeuge tätig. Nun soll er seine umfassenden Erfahrungen in der Entwicklung von Lkw mit autonomen Fahrfunktionen und elektrifizierten Antrieben für Hyundai und Kia einbringen.

Zeilinger ist seit dem 1. Juli in der Forschungs- und Entwicklungsarbeit von Hyundai und Kia bei Nutzfahrzeugen. Der Konzern will die Entwicklung von umweltfreundlichen Fahrzeugen wie Brennstoffzellen-Lkw und -Bussen vorantreiben. Zeilinger berichtet an Albert Biermann, Präsident und Entwicklungschef der Hyundai Motor Group.

Nach einem Studium der Luft- und Raumfahrttechnik in Stuttgart startete Zeilinger seine berufliche Laufbahn 1987 bei der Mercedes Benz AG im Lkw-Testbereich. Zu den verschiedenen Führungspositionen, die er in der Folge innehatte, gehören die Entwicklungsleitung bei einem autonom fahrenden Lkw und beim batterieelektrischen Lastwagen „Urban eTruck“. Seit 2018 leitete er in der Electro Mobility Group von Daimler die Lkw-Entwicklung.

Die Hyundai Motor Group strebt mit Hilfe von Zeilingers Kompetenz eine führende Rolle in der Nutzfahrzeugindustrie an, heißt es in der Pressemitteilung dazu. Im Fokus stehen dabei neben Lastwagen und Bussen mit Brennstoffzellenantrieb auch autonom fahrende Lkw – Technologiebereiche.

Der Konzern gründete 2019 die Hyundai Hydrogen Mobility, ein Joint Venture mit dem Schweizer Unternehmen H2 Energy, und plant bis 2025 insgesamt 1.600 Schwerlastwagen mit Brennstoffzellenantrieb an das Joint Venture zu liefern. Ebenfalls im vergangenen Jahr haben Hyundai und Cummins in Nordamerika eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Sie sieht eine gemeinsame Entwicklung und Vermarktung von Elektro- und Brennstoffzellenantrieben vor, die Brennstoffzellensysteme von Hyundai mit Antriebs-, Batterie- und Steuerungstechnologien von Cummins kombinieren.

Auch bei autonomen Fahrfunktionen von Nutzfahrzeugen hat die Hyundai Motor Group bereits Wissen gesammelt. 2018 führte Hyundai erstmals in Korea eine Autobahnfahrt mit einem autonom navigierten Sattelschlepper durch, der mit Technologien des Autonomie-Levels 3 ausgestattet war. Im vergangenen Jahr setzte Hyundai seine Fähigkeiten in der Fahrzeug-zu-Fahrzeug-Kommunikation (V2V) ein, um auf dem Yeoju Smart Highway ein elektronisch gesteuertes Kolonnenfahren von Sattelzügen – Platooning – zu demonstrieren. Der Yeoju Smart Highway ist eine 7,7 Kilometer lange Teststrecke auf einer Schnellstraße in der Zentralregion, die von der koreanischen Regierung zur Entwicklung autonomer Fahrtechnologien eingerichtet wurde.

Autor: jst

– ANZEIGE –



Nächster Beitrag

Aktuelle Termine

IT-TRANS - IT for Public Transport

Zum Termin

Kompaktwissen KFZ-Elektronik

Zum Termin

Automotive Ethernet

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/people/martin-zeilinger-wechselt-von-daimler-zu-hyundai-kia/
08.07.2020 07:42