NEWS & MARKETS

10.Juli 2018

Strategische Kooperation zwischen Audi und Huawei


Strategische Kooperation zwischen Audi und Huawei

Heute unterzeichneten der Automobilhersteller Audi und der chinesische Telekommunikationskonzern Huawei eine Absichtserklärung für eine strategische Kooperation. Diese soll die Weiterentwicklung des automatisierten Fahrens und der Digitalisierung von Services im Fahrzeugumfeld, sowie die Entwicklung von Schulungsprogrammen fördern.

Bereits 2017 arbeitete Audi gemeinsam mit Huawei und den chinesischen Behörden in Wuxi am Einsatz von „LTE-V“ auf öffentlichen Straßen. „LTE-V“, das die Kommunikation zwischen vernetzten Autos mit ihrer Umwelt ermöglicht, übermittelt in Echtzeit Verkehrsinformationen durch eine Verbindung zu Ampelsystemen und Videoüberwachung.

Mit der jetzigen Kooperation, die von dem chinesischen Ministerpräsident Li Keqiang und der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel initiiert wurde, sollen Projekte im Bereich intelligent vernetzter Autos vorangetrieben werden.

„Wir intensivieren unsere gemeinsame Forschung mit Huawei im Bereich Intelligent Connected Vehicles“, erklärt Saad Metz, Executive Vice President von Audi China: „Unser Ziel ist die Verbesserung der Sicherheit und Optimierung des Verkehrsflusses für eine intelligente Stadt. In den Konzepten konzentrieren wir uns dabei zunächst auf den chinesischen Markt“.

Darüber hinaus geht das Projekt der beiden Unternehmen in Wuxi im September 2018 auf der „World Internet of Things Exposition“ mit einem noch breiteren Anwendungsspektrum in die nächste Phase.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von Audi

Schlagwörter: ,