NEWS & MARKETS

14.September 2018

Porsche führt in den USA Sharing-Angebot ein


Porsche führt den USA Sharing-Angebot ein

© Porsche AG

Einfach mal so einen Porsche fahren, ohne selbst einen zu besitzen oder ihn zu leasen? In den USA ist das wohl bald möglich. Porsche startet dort mit seinem Pilotprogramm „Host“, das den Zugriff auf Porsche-Fahrzeuge von anderen Privatpersonen ermöglichen soll.

Dieses Peer-to-Peer Carsharing-Programm entwickelte die Porsche Digital Inc. gemeinsam mit seinem Partner Turo und stellt nach der Einführung des Abo-Modells „Porsche Passport“ im letzten Jahr den nächste Schritt in der Entwicklung neuer Mobilitätskonzepte des Unternehmens dar. „Host“ sol ab dem 8. Oktober diesen Jahres für Kunden in Los Angeles und San Francisco über die Turo-App und die Webseite verfügbar sein.

„Die Zusammenarbeit mit Porsche ist eine tolle Möglichkeit, um viele Enthusiasten mit unserem Marktplatz zu erreichen“, sagt Andre Haddad, CEO von Turo. „Ich bin selbst schon immer Porsche-Fan gewesen und mag das Gefühl, den Schlüssel meines eigenen 911 für kurze Zeit an einen anderen Porsche-Kenner zu übergeben.“

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von Porsche

Schlagwörter: , ,