NEWS & MARKETS

12.April 2019

Bauwerk und movelo setzen auf multimodales Mobilitätskonzept im Wohnquartier


Bauwerk und movelo setzen auf multimodales Mobilitätskonzept im Wohnquartier

© Bauwerk Capital GmbH & Co.KG

Wie die Integration von Trends wie Digitalisierung, Nachhaltigkeit und die zunehmende Flexibilität in Wohnkonzepte aussehen kann, zeigt die erweiterte Kooperation des Projektentwicklers Bauwerk mit dem E-Mobility-Dienstleister movelo. Das Projekt „kupa – Quartier Kuvertfabrik Pasing“ sieht Sharing-Stationen und Elektromobilität für eine moderne Lebenswirklichkeit der Bewohner vor.

Für die neuen Wohngebäude, die bis Ende 2021 im Münchner Stadtteil Pasing auf dem Gelände einer früheren Kuvertfabrik entstehen sollen, ist eine feste Sharing-Station in der Tiefgarage vorgesehen. Über ein Key-Management-System sollen den Bewohnern hier Tag und Nacht vier Fahrzeuge zur Verfügung stehen. Darüber hinaus können sie über movelo voraussichtlich zehn E-Bikes und vier Lastenräder nutzen, die über eine quartierseigene App gebucht werden können. Das Mobilitätskonzept sieht weiterhin eine Fahrradwerkstatt vor, die von allen Bewohnern genutzt werden kann.

„Wir haben kupa unter dem Claim ‚Hier wohnt die Zukunft‘ konzipiert. Und Zukunft bedeutet für uns auch, umfassende, umweltfreundliche Angebote im Bereich Mobility bereitzustellen – und so dazu beizutragen, den Standort Pasing wie auch die Landeshauptstadt München in puncto Verkehr zu entlasten“, erklärt Roderick Rauert, geschäftsführender Gesellschafter der Bauwerk Development GmbH.

In der eingeschossigen Tiefgarage sollen sich ca. 210 E-Mobility-Stellplätze finden lassen, sowie ausreichend Platz für die eigenen Fahrräder.

Neben den o.g. Sharing-Angeboten sind auch E-Scooter für das Wohnquartier im Gespräch. Allerdings ist die Nutzung dieser sogenannten Personal Light Electric Vehicles (E-Scooter, Skateboards oder Hoverboards) bisher auf öffentlichen Wegen und Straßen verboten. Gesetzliche Regelungen werden vermutlich im Laufe diesen Jahres auf den Weg gebracht.

Roderick Rauert: „Wir freuen uns über die neuesten politischen Entwicklungen rund um das Thema Mobility – nicht zuletzt, weil wir damit unser mit der Landeshauptstadt München abgestimmtes und mit movelo entwickeltes Mobilitätskonzept für kupa erweitern können.“

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von bauwerk.

Schlagwörter: