NEWS & MARKETS

30.Mai 2018

Aktion „Sommerflotte“ testet multimodale Mobilität



50 BerlinerInnen verzichten im Rahmen der Aktion „Sommerflotte“ in Berlin einen Monat lang auf das eigene Fahrzeug. Statt dessen nutzen die umfangreichen Angebote von Car-, Ride- und Bikesharing, eScootern und dem ÖPNV.

Die Aktion „Sommerflotte“ ist eine Gemeinschaftsaktion von Neue Mobilität Berlin, einem Gemeinschaftsprojekt von Bezirksamt Charlottenburg-Wilmersdorf, insel-projekt.berlin UG, Berliner Agentur für Elektromobilität (eMO), Zentrum Technik und Gesellschaft (TU Berlin) und der BMW Group. Man möchte damit die Mobilitätsangebote nachhaltig und bedürfnisorientiert verbessern und hofft, dass die Teilnehmer ihr Fahrzeug anschließend auch ab und an zugunsten anderer Mobilitätsdienstleister stehen lassen.

Unterstützt werden den ausgewählten BerlinerInnen, die Anwohner der Mierendorff-Insel und des Klausenerplatz-Kiez‘ sind, dabei von car2go. Die Teilnehmer erhalten von dem Carsharing-Anbieter Freiminuten und eine kostenlose Registrierung.

Editor: Tanja Lauch mit dem Pressematerial von Daimler

Schlagwörter: , , , , , ,