NEWS & MARKETS

07.November 2019

29,5 Millionen Euro für MaaS Global


MaaS Global, ein finnischer Mobility-as-a-Service-Anbieter hat eine aktuelle Finanzierungsrunde mit 29,5 Mio. Euro abgeschlossen. Die Gesamtfinanzierung des die Mobilitäts-App Whim betreibenden Unternehmens beträgt inzwischen 53,7 Mio. Euro. Neue Investoren sind BP Ventures, Mitsui Fudosan, Mitsubishi Corporation und Nordic Ninja.  

 An der Finanzierungsrunde beteiligten sich auch die früheren Investoren. „Nach den neuen Investitionen haben wir alles, was wir brauchen, um erfolgreich zu sein und unsere Geschäftstätigkeit auf den neuen Märkten ausbauen zu können“, sagt Sampo Hietanen, Gründer und Geschäftsführer von MaaS Global.

MaaS Global will 2020 in neue Märkte in Europa, Japan, Singapur und Nordamerika expandieren. Die Whim-App, das Flaggschiff von MaaS Global, fasst öffentlichen Nahverkehr, Fahrräder in der Stadt, Taxis und Mietwagen in einer App zu einem festen Monatspreis zusammen. Mit der im November 2017 auf dem Markt eingeführten Whim-App sind bis jetzt mehr als 6 Millionen Fahrten durchgeführt worden.

Die neuen Investoren interessierte sowohl der bereits vorhandene Service als auch das globale Wachstumspotential. Der Umsatz auf dem  Mobility-as-a-Service-Markt wird bis zum Jahr 2030 schätzungsweise 500 Mrd. US-Dollar betragen.

„Das Team von MaaS Global zeigt, wie sich die Mobilität ändern wird: alle zur Verfügung stehenden Mobilitätsformen werden leicht ohne eigenes Auto zu benutzen sein. Unsere Zusammenarbeit ist ein gutes Beispiel dafür, wie BP sich die Zukunft von Transport, Mobilität und integrierten Städten vorstellt“, sagt Roy Williamson, stellvertretender Geschäftsführer des Bereichs Advanced Mobility von BP.

„Der Mobility-as-a-Service-Markt wird voraussichtlich schnell wachsen, weil Verbraucher und Städte nach vernünftigen Lösungen suchen, um das Alltagsleben komfortabler zu machen und Emissionen zu reduzieren“, sagt Kyoya Kondo, Geschäftsführer für Investment, Entwicklung und digitale Strategie bei Mitsubishi Corporation Automotive and Mobility.

Editor: Jens Stoewhase mit Pressematerial MaaS Global Oy

Schlagwörter: