24.08.2021 - 08:47

Zulieferer Hyundai Mobis erstmals auf der IAA dabei

Hyundai Mobis stellt auf der IAA (7. bis zum 12. September 2021) mit dem M.Vision X ein KI-integriertes Konzeptauto für vollständiges, autonomes Fahren in einer Europapremiere vor. Die Steuerung erfolgt autonom sowie über ein integriertes Mittelcockpit, welches mit den Passagieren berührungslos über Gestenerkennung kommuniziert.

Der vollelektrisch angetriebene und emissionslose M.Vision X ist ein zweckorientierter 4-Sitzer, heißt es vom siebtgrößten Automobilzulieferer. Der M.Vision X soll verschiedene neue Techniklösungen und eine Neuinterpretation des automobilen Innenraums bieten. So können etwa alle Fenster des Fahrzeugs in ein Display mit verschiedenen Funktionen umgeschaltet werden.

Gleichzeitig will der Zulieferer auch verschiedene Technologie-Komponenten des elektrischen Hyundai Ioniq 5 vorstellen. Insgesamt 30 wichtige Komponenten aus der Entwicklung des Ioniq 5 werden auf der IAA zu sehen sein.

Zudem stellt der Konzern, der neben Hyundai und KIA auch andere OEMs in Nordamerika und Asien mit Bauteilen beliefert, weitere Technologie-Lösungen vor. Allein für den Bereich automatisiertes Fahren, Fahrerassistenzsysteme und Konnektiviät will Hyundai Mobis u.a. neue Sicherheitstechnik, Airbag-Technologien, Hochleistungsradar, erweiterte Head Up Displays, adaptive Lichttechnik und Infotainment-Lösungen vorstellen.

Hyundai Mobis nimmt 2021 erstmals an der IAA teil. Der Konzern verfolgt einen strategischen Wandel in ein software- und plattformorientiertes Technologieunternehmen. In Europa will Hyundai Mobis den weiteren Ausbau seiner Marktposition vorantreiben. Inzwischen ist der Konzern mit fast 30 Mrd. US Dollar Jahresumsatz weltweit auf Platz 7 der größten Automobilzulieferer. Das Unternehmen wurde 1977 gegründet und hat seinen Hauptsitz in Seoul, Korea.

Insbesondere in den letzten Jahren hat sich Hyundai Mobis bei den Themen Sensoren, Sensorfusion in Steuergeräten und Softwareentwicklung breit aufgestellt. Zu den Produkten des Unternehmens gehören außerdem verschiedene Komponenten für die Elektrifizierung, Bremsen, Chassis und Aufhängung, Lenkung, Airbags, Beleuchtung und Fahrzeugelektronik. Hyundai Mobis beschäftigt derzeit mehr als 30.000 MitarbeiterInnen weltweit und ist in Nordamerika, Europa, China und Indien mit eigenen Produktionsstätten präsent. Neben der Forschungs- und Entwicklungszentrale in Korea verfügt der Zulieferer über vier Technologiezentren in Deutschland, China, Indien und den USA.

Autor: jst




Aktuelle Termine

diconium talks

Zum Termin

ITS World Congress

Zum Termin

Wunder Mobility Summit

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/markets/zulieferer-hyundai-mobis-erstmals-auf-der-iaa-dabei/
24.08.2021 08:05