23.03.2021 - 13:58

Volvo und Ecarx planen Joint Venture für Infotainment-Plattform

Gemeinsam wollen Die Unternehmen eine moderne Infotainment-Plattform entwickeln und kommerzialisieren. Das geplante Joint Venture soll die technische Entwicklung beschleunigen, die Kosteneffizienz verbessern und für beide Unternehmen sowie die gesamte Geely-Gruppe neue Einnahmequellen generieren.

Mit einem neuen Joint Venture will Volvo die nächste Infotainment-Generation entwickeln: Gemeinsam mit dem Technologie-Unternehmen Ecarx will der schwedische OEM künftig eine moderne Infotainment-Plattform entwickeln und kommerzialisieren. Das geplante Joint Venture soll die technische Entwicklung beschleunigen, die Kosteneffizienz verbessern und für beide Unternehmen sowie die gesamte Geely Gruppe neue Einnahmequellen generieren. Alle Marken der Geely Gruppe und deren Tochterunternehmen können dmenach das neue System nutzen, Ecarx stellt die Plattform darüber hinaus auch Dritten zur Verfügung.

Volvo arbeitet bereits seit dem Jahr 2017 mit Google zusammen am Betriebssystem Android Automotive. Als erste Automobilhersteller hatten Volvo und Polestar im vergangenen Jahr ein Android-basiertes Infotainment-System eingeführt, das verschiedene Google Apps und Dienste vollumfänglich ins Fahrzeug integriert.

Ecarx ist ein recht junges Techunternehmen, das erst im Dezember 2020 auch in Europa expandiert. Es verfügt laut Volvo über umfangreiche Erfahrung in der Entwicklung und Integration hochwertiger Android-basierter Infotainment-Systeme für Automobilmarken wie Geely Auto, Lynk & Co und Proton.

Unter der eigenen Benutzeroberfläche will Volvo die im Rahmen des Joint Ventures entwickelte Plattform zunächst in Volvo und Polestar Modellen nutzen. Ecarx wird die Plattform als exklusiver Vermarktungspartner in weitere Fahrzeuge weltweit integrieren. Das System wird auch in das bestehende Service-Angebot des Unternehmens auf dem chinesischen Markt eingebettet. Volvo und Ecarx prüfen darüber hinaus, diese Automotive-Services auf dem chinesischen Markt und auch Hardware von Ecarx einzusetzen.

Nach der Gründung wird das Joint Venture von Jan-Erik Larsson, dem derzeitigen Leiter Forschung und Entwicklung von Volvo in China, geleitet. Nach abschließenden Verhandlungen soll das Unternehmen voraussichtlich im dritten Quartal 2021 seine Tätigkeit aufnehmen. Es wird erwartet, dass die neue Firma zu Beginn etwa 100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen wird, weitere Einstellungen sind geplant. Das Unternehmen soll seinen Hauptsitz im schwedischen Göteborg haben.

Autor: jst




Letzter Beitrag

Aktuelle Termine

diconium talks

Zum Termin

ITS World Congress

Zum Termin

Wunder Mobility Summit

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/markets/volvo-ecarx/
23.03.2021 13:56