12.01.2021 - 08:23

Unikie und Promotives gehen zusammen

Das finnische Unternehmen Unikie und das deutsche Software-Startup Promotives wollen künftig gemeinsam Lösungen für das automatisierte Parken (AVP) entwickeln. Unikie teilte mit, einen Geschäftsübertragungsvertrag mit der Promotives GmbH geschlossen zu haben. Dieser soll das weltweite Angebot vollständiger Typ-2-AVP-Lösungen auf dem Markt ermöglichen.

Mit dem Erwerb der Promotives GmbH will Unikie Oy zum Komplettanbieter von Infrastrukturlösungen für AVP werden. Mittels der Unikie AVP-Systemlösung könnten demnach entsprechend ausgestattete Fahrzeuge auf geschäftlich genutzen und begrenzten Flächen wie Parkhäusern, Flotten-Flächen, oder in Automobilwerken automatisiert fahren. Unterstützt wird die vollständige Fernsteuerung der Fahrzeuge, als auch die Beschränkung auf sichere Überwachung und Planung der automatisierten Fahrt. Die ursprünglich für LKWs im Bergbau und für Militärfahrzeuge entwickelte Lösung wurde demnach bereits von Auto OEMs getestet. Für Demonstrationen, Test und Entwicklung unterhält Unikie u.a. in Turku (Finnland) ein Testcenter.

Teilautomatisiertes Parken mit Überwachung durch die Nutzenden ist bereits in vielen Fahrzeugen verfügbar. Das vollautomatisierte Parken ohne Personen im Fahrzeug (Level 4) ermöglicht hingegen eine Vielzahl neuer Anwendungen sowohl im Bereich des öffentlichen Parkens als auch in der industriellen Nutzung. Es wird erwartet, dass sich der Markt für AVP und automatisierte Fahrzeuglogistik zu einem Milliardenmarkt entwickelt. Unikie will hier ein führender Global Player werden.

Durch die Kombination der Echtzeit-3D-Situationserfassung AI VISION und DRIVE inklusive Echtzeit-Fahrzeugsteuerung mit der seitens Promotives eingebrachten Verkehrsplanungs- und Managementplattform CONTROL HUB inklusive Simulationssoftware, sowie den bewährten HD-Karten entstehe ein vollständiges Gesamtsystem, dessen Bestandteile bereits für viele Anwendungsfälle auf dem Markt etabliert und erprobt sind, heißt es in der Pressemitteilung zur Übernahme.

Das Startup Promotives wurde 2016 gegründet. Die Idee war es, eine auch für Parkhausanwendungen betriebswirtschaftlich sinnvolle AVP-Provider-Plattform zu schaffen, welche die Fahrzeuglösung aller OEMs unterstützt. Das noch junge Unternehmen entwickelt seine Lösungen seit Beginn in enger Zusammenarbeit mit deutschen OEMs und Tier 1s. Die beiden Geschäftsführer der Promotives GmbH Joachim Hauser (ex BMW-Manager) und Frank Thurmann werden sich zukünftig für die Weiterentwicklung und Vermarktung der Unikie AVP-Lösung einbringen.

Unikie ist seit drei Jahren in Deutschland aktiv. Der Schwerpunkt liegt bislang auf der Softwareentwicklung für OEMs und TIER1 in der Automobilindustrie. Unikie wurde 2015 gegründet und ist ein Technologieunternehmen, das sich auf anspruchsvolle Geräte-, Edge- und Cloud-basierte Software spezialisiert hat. Die Hauptsegmente sind die Automobilindustrie, intelligente Maschinen, Industrie 4.0 und Telekommunikation.

Esko Mertsalmi, CEO von Unikie geht davon aus, dass der Markt für AVP in den kommenden Jahren entsteht und ersten Serienfahrzeuge automatisiert auf Level 4 fahren. Die Standards und Rechtsvorschriften seien auf dem Weg, weshalb es für Mertsalmi wichtig ist sich jetzt als einer der zukünftigen Schlüsselakteure im AVP-Markt zu positionieren.
Unikie hat bereits über zehn Millionen Euro in die Technologieentwicklung investiert. Die jüngste Finanzierungsrunde spülte den Finnen Equity in Höhe von 19 Mio. Euro in die Kasse. 12 Mio. EUR von CapMan Growth und Tesi, der Rest von Business Finnland.

Autor: jst

– ANZEIGE –



Aktuelle Termine

dSPACE Digital

Zum Termin

Teleoperated Driving – Brückentechnologie zum autonomen Fahren

Zum Termin

Kompaktwissen Automatisiertes Fahren

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/markets/unikie-und-promotives-gehen-zusammen/
12.01.2021 08:16