16.12.2019 - 12:04

Statusupdate zu den Your-Now-Ausgründungen von BMW und Daimler

BMW und Daimler geben als Eigentümer ein erstes Statusupdate zu den Your Now Joint Ventures, die im Februar 2019 durch die Zusammenlegung verschiedenster Mobilitätsservices der beide Konzerne entstanden sind. Aktuell nutzen demnach knapp 90 Mio. Menschen der Services, wie Carsharing, Ride-Hailing, Parken, Laden und multimodale Plattformen.

Inzwischen sollen die Dienste in über 1.300 Städten weltweit angeboten werden. Die Shareholder stellen gemeinsam mit den Joint Ventures nun die Weichen für die nächste Ausbaustufe mit Fokus auf profitablem Wachstum. Die Angebote der Gemeinschaftsunter-nehmen werden weiter konsequent an den Bedürfnissen der Kunden ausgerichtet und in drei Säulen gebündelt: 1. Free Now. 2. Share Now. 3. Park Now & Charge Now. Die Einführung einer neuen Dachgesellschaft zum 1. Januar 2020 unterstützt die effiziente Steuerung dieser drei Säulen.

Rainer Feurer, Bereichsleiter Beteiligungen der BMW Group: „Als Shareholder sind wir fest davon überzeugt, dass wir mit der Bündelung in drei Säulen die Joint Ventures schlagkräftiger und fokussierter in einem wettbewerbsintensiven und schnell wachsenden Umfeld aufstellen. Beide Shareholder stehen hinter dem Geschäftsmodell von Your Now und sind fest entschlossen, die Joint Ventures zu einem führenden Player im Mobilitätsmarkt weiterzuentwickeln.“ Franz Reiner, CEO der Daimler Mobility AG: „Die Weichen sind gestellt, um die Your Now Joint Ventures nachhaltig profitabel aufzustellen. Gleichzeitig werden Partnerschaften immer wichtiger, um am Markt erfolgreich zu sein. Hier sind wir offen, um das Wachstum weiter zu forcieren.“

Der Überblick

Free Now (ehemals mytaxi) umfasst die Taxi- und Ridehailing-Dienste Free Now, Beat, Kapten und das E-Scooter Angebot Hive. Free Now steuert für das Jahr 2019 auf ein neues Rekordergebnis zu: Die jährliche Run Rate des GMV (Gross Merchandise Volume; Plattformumsatz) beläuft sich auf über zwei Milliarden Euro – dies entspricht einer massiven Steigerung gegenüber dem Vorjahr. Das Tourvolumen bzw. die Anzahl der Fahrten steigt 2019 sogar um 120 Prozent gegenüber 2018: Nahezu 300 Millionen Fahrten wird Free Now in 18 europäischen und lateinamerikanischen Ländern Ende dieses Jahres absolviert haben. Die über 39 Millionen Fahrgäste können dabei auf die Dienste von mehr als 800.000 angeschlossenen Fahrerinnen und Fahrern zurückgreifen. Treiber des Wachstums waren unter anderem die sehr Starts der Angebote Beat in Mexico City und Kapten in London sowie die Ausweitung des Geschäftsmodells von Free Now auf den Mietwagenservice „Ride“ in Deutschland – hier können Fahrgäste einen Mietwagen mit lizenziertem Fahrer zum Festpreis buchen. Neben dem Ride-Hailing als Kerngeschäft sollen 2020 weitere Mobilitätsangebote wie E-Scooter, E-Bikes, Carsharing oder auch der Nahverkehr in die App eingebunden werden.

Reach Now: Diese Integration von multimodalen Mobilitätsangeboten soll auch auf der Kompetenz von Reach Now fußen, mehrere Mobilitätsdienste auf einer einzigen Plattform zu bündeln und eine Buchung ermöglichen („Mobility-as-a-Service“ oder MaaS). Die Dienste von Reach Now werden aktuell von über 7 Millionen Menschen in 20 Städten weltweit genutzt. Zum Start sprach man von 6,7 Millionen Nutzern. Im Süden Deutschlands wurden die On-Demand Ridesharing Angebote in Zusammenarbeit mit dem Karlsruher Verkehrsverbund KVV in Ettlingen und der Stuttgarter Straßenbahnen AG (SSB) in Stuttgart entwickelt worden. Reach Now soll sich zukünftig verstärkt um die Entwicklung verschiedener Mobilitätslösungen wie Mobility-as-a-Service-Plattformen und On-Demand-Lösungen für und mit Städten und Verkehrsunternehmen konzentrieren.

Share Now: Beim Free-Floating Carsharing-Anbieter Share Now, der aus den beiden Diensten car2go und DriveNow hervorgegangen ist, haben sich seit Jahresbeginn etwa 1 Million Kunden neu registriert, heißt in einer Pressemitteilung. Mit Paris im Januar und Budapest im April startete Share Now in zwei weiteren europäischen Hauptstädten. Nich ganz uninteressant ist die Aussage in der Pressemeldung, das künftig die Städte im Mittelpunkt stehen würden, die langfristig profitables Wachstum versprechen würden. Aktuell würde eine entsprechende Prüfung im Hinblick auf eine Neustrukturierung stattfinden.

Gleichzeitig soll das Carsharing Geschäft konsequent weiterentwickelt und die Integration der beiden Dienste fortgesetzt werden. Die neue Share Now App wurde im November 2019 gestartet. In Wien können über die neue Share Now App erstmals car2go und DriveNow Fahrzeuge direkt reserviert und gemietet werden, weitere Städte sollen folgen. In Mailand und Hamburg wurde zuletzt das Long-Term-Carsharing getestet, bei dem Fahrzeuge bis zu 14 Tage angemietet werden konnten. Die Tests gelten als erfolgreich, das Angebot soll ausgeweitet werden.

Charge Now: aggregiert Ladeinfrastruktur in Europa. Die Ladeservices von Charge Now ermöglichen bereits heute den Zugang zu 85 Prozent des europäischen Ladenetzes in 30 europäischen Märkten. Charge Now wird bereitgestellt von der Digital Charging Solutions GmbH, die darüber hinaus auch individuelle, maßgeschneiderte Ladelösungen für weitere Automobilhersteller und Flottenbetreiber entwickelt.

Park Now: bietet seinen Kunden App-basiert die Möglichkeit, nach Parkplätzen am Straßenrand und in Parkhäusern zu suchen und zu bezahlen. Inzwischen sollen 36 Millionen Kunden in zehn Ländern der EU sowie in den USA die Dienste der Park Now Gruppe mit unterschiedlichen Marken. Park Now erreicht mit seiner Kernmarke sowie den Marken Parkmobile, RingGo und Parkline in 2019 230 Millionen Transaktionen. Park Now bietet sich darüber hinaus als Partner für Stadtverwaltungen an.

Editor: Jens Stoewhase mit Pressematerial der Daimler Mobility AG

Autor: jst

– ANZEIGE –



Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/markets/statusupdate-zu-den-your-now-ausgruendungen-von-bmw-und-daimler/
16.12.2019 12:18