11.05.2020 - 16:30

Preh Car Connect firmiert neu unter Joynext

Die Joyson Eletronics Gruppe (China) bündelt ihre Aktivitäten im Bereich Car Infotainment und Connectivity in dem neuen Unternehmen JOYNEXT. Darin geht u.a. auch die Preh Car Connect GmbH in Dresden auf.

Die Preh Car Connect GmbH war bisher eine Tochter der Preh GmbH, Bad Neustadt. Bei Joynext wird zukünftig auch der Produktionsstandort Oborniki in Polen, sowie weitere Teams von Spezialisten in China, Japan und Korea verantwortet.

Die neue Geschäftsführung von Joynext besteht aus dem CEO Yuan „Kevin“ Liu, der auch Vize-Präsident der Ningbo Joyson Electronics Corporation in Ningbo ist, und dem Co-CEO
Stavros Mitrakis, bisher CEO von Preh Car Connect. Alle Beschäftigten von PCC in Dresden, Oborniki und Japan werden in die neue Gruppe überwechseln und zu Mitarbeitern von Joynext. Der globale Hauptsitz der neuen Gruppe befindet sich in Ningbo, China, und umfasst auch zwei weitere chinesische Niederlassungen in Shanghai und Dalian.

Die bisherige Preh GmbH wird sich innerhalb des Joyson-Konzerns auf die Geschäftsfelder Human Machine Interface (HMI) und E-Mobility konzentrieren. Mit den neuen Strukturen will man Wachstumspotenziale in beiden wichtigen Technologiefeldern realisieren.

CEO Stavros Mitrakis erläutert: „Wir arbeiten in Dresden an Zukunftstechnologien, die für unsere Kunden, führende Automobilhersteller, weltweit immer mehr an Bedeutung
gewinnen. Das Auto ist längst nicht mehr nur ein Transportmittel. Tatsächlich handelt es sich um ein Multimediasystem, das vollständig mit dem IoT verbunden und vernetzt ist.
Auf dem Weg zum autonomen Fahren wird die Datenkommunikation des Fahrzeugs mit mobilen Geräten wie Smartphones sowie mit Fahrzeugen (V2V) oder mit beliebigen anderen Anlagen der Infrastruktur (V2X) immer wichtiger. Dies ist ebenso wichtig wie die kontinuierliche Neu- und Weiterentwicklung cloud-basierter Dienste. Deshalb verstärken wir unsere intensiven Aktivitäten in diesem Bereich innerhalb der gesamten Gruppe.“

Joynext entwickelt und produziert Systeme und Softwarelösungen für Car Infotainment und Navigation sowie V2X-Systeme und Cloud Services. Als direkter Lieferant für Automobilhersteller (Tier1) ist das Unternehmen seit mehr als 20 Jahren Entwicklungspartner für Navigations- und Kommunikationssysteme von OEMs wie der Volkswagen-Gruppe.

Besonderes Gewicht hat dabei der Standort Dresden, an dem Software-Spezialisten und Ingenieure intensiv und vernetzt an hochinnovativen Zukunftsprojekten arbeiten. Die Preh Holding, Bad Neustadt a. d. Saale, und ihre chinesische Muttergesellschaft Joyson hatten die ehemalige TechniSat Automotive im April 2016 gemeinsam übernommen und in die Preh-Gruppe integriert.

Autor: jst
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/markets/preh-car-connect-firmiert-neu-unter-joynext/
11.05.2020 16:23