02.12.2019 - 10:58

Motor AI holt mit Brigitte Zypries Politprominenz an Bord

Die ehemalige Justizministerin steigt als Investorin ein

Die ehemalige Justizministerin Brigitte Zypries ist als Investorin bei dem Berliner Startup Motor Ai eingestiegen. Das Unternehmen entwickelt eine Intelligenz für autonome Fahrzeuge.

„Sowohl der deutschen Politik als auch der Wirtschaft wird nachgesagt, dass sie bei der Entwicklung des Autonomen Fahrens und des legislativen Rahmens für KI von der ausländischen Konkurrenz bereits abgehängt wurden. Mit Motor Ai wurde eine besonders innovative Lösung im Autonomen Fahren geschaffen. Als ehemalige Justiz- und Wirtschaftsministerin sehe ich in Motor Ai die in Deutschland entwickelte Antwort auf die Diskussion der Haftung und Zertifizierbarkeit. Mit einem Engagement möchte ich Autonomes Fahren auf Europäischen Straßen ermöglichen“, lässt sich Brigitte Zypries in einer Pressemitteilung des Startups zitieren.

Die deutsche Automobilbranche sei auf die Unterstützung und Förderung der Politik angewiesen um den öffentlichen Diskurs und stetige Innovationen
voranzutreiben. Brigitte Zypries vereint die umfangreiche Expertise um Autonomes Fahren in Deutschland, und damit auch in Europa, rechtlich konform und wettbewerbsfähig zu etablieren.

Motor Ais technologischer Ansatz basiert auf deutscher Grundlagenforschung der kognitiven Neurowissenschaften, einem Spezialgebiet der Künstlichen Intelligenz. Während andere Unternehmen auf Basis unzähliger Szenarien und Fahrten ihre Systeme trainieren, will Motor Ai seinem System kognitive Entscheidungsprozesse, ähnlich wie bei Menschen, beibringen. Dies ermöglicht demnach eine erhebliche Kostenreduktion in der Entwicklung des Autonomen Fahrens und die Nachvollziehbarkeit der von dem System getroffenen Entscheidungen. Dadurch werden die rechtlichen und versicherungstechnischen Voraussetzungen der EU erfüllt.

Anders als auf dem US-Markt, auf dem eine Zertifizierung nach europäischen Richtlinien nicht vorgesehen ist, liegt ein besonderer Fokus von Motor Ai auf die
Einhaltung europäischer Werte, heißt es vom Unternehmen selbst. Motor Ai befindet sich bereits im Zertifizierungsprozess.

Das Berliner Motor Ai entwickelt die Intelligenz für autonomen Fahrzeuge der Level 4 und 5. Es wurde im Jahr 2017 gegründet und gewann schnell Unterstützung durch Acceleratorprogramme wie die Horizon 2020-Initiative der Europäischen Union und von wichtigen Investoren und Professoren. Das internationale Team von Motor Ai setzt sich aus Experten für Computer Vision und kognitive Neurowissenschaften zusammen.

Brigitte Zypries erweitert Motor Ais wirtschaftliche und juristische Kompetenz neben der wissenschaftlichen Unterstützung von Prof. Sebastian Stober, Experte für Künstliche Intelligenz an Universität Magdeburg, Prof. J.C.Freytag, Experte für Algorithmen und Datensysteme an der Humboldt Universität.

Das Ziel von Motor Ai ist es, ein ISO-konformes, TÜV-zertifiziertes, autonomes Fahrzeug der Level 4 und 5 auf die Straßen von europäischen Großstädten zu bringen – ein autonom fahrendes Fahrzeug, das keiner weiteren menschlichen Kontrolle oder Interaktion mehr bedarf.

Editor: Jens Stoewhase mit Pressematerial der Motor Ai GmbH

Autor: jst

— Textanzeige —
HDT Seminar Fahrassistenzsysteme mit maschineller Wahrnehmung (ADAS)Seminar Fahrassistenzsysteme mit maschineller Wahrnehmung (ADAS): Grundlagen des automatisierten Fahrens am 13.02.2020 in München. Der Einsatz von Fahrerassistenz-Systemen ist inzwischen zu einem zentralen Element unserer Mobilität geworden. Worauf basieren Fahrerassistenzsystemen (FAS) und automatisiertes Fahren (AF)? Welche Sensortechnologien werden wofür eingesetzt und wie werden die Daten verarbeitet? Sie erhalten Überblick über die, aktuell eingesetzten, Technologien.
www.hdt.de

Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/markets/motor-ai-holt-mit-brigitte-zypries-politprominenz-an-bord/
02.12.2019 10:03