12.10.2020 - 07:56

Letzte Meile: 3 Mio. Euro für Berliner Startup ONO

ONO hat einen Letzte-Meile-Transporter auf der Basis eines elektrisch angetriebenen Lastenrades entwickelt. EIT InnoEnergy investiert 3 Mio. Euro über die nächsten zwei Jahre, um den europaweiten Rollout des Fahrzeugs zu forcieren.

Der Marktstart des ONO Pedal Assisted Transporter ist in Deutschland bereits für Herbst dieses Jahres in den Städten Berlin, München und Leipzig sowie auf der Insel Langeoog geplant. Der als E-Bike klassifizierte elektrische Transporter ist die Mischung aus Lastenfahrrad mit der Ladekapazität und Belastbarkeit eines Kleinlasters. Das Ergebnis soll dem wachsenden Bedürfnis nach sauberem innerstädtischen Transport Rechnung tragen.

EIT InnoEnergy, das Europäische Institut für Innovation und Technologie (EIT) ist ein Organ der Europäischen Union, wird über die nächsten zwei Jahre 3 Millionen Euro in ONO investieren. Mit dem Geld soll die für 2022 geplante europaweite Markteinführung vorbereitet werden. Immerhin will Onomotion, die Firma hinter dem Fahrzeug, bis 2025 insgesamt 14.000 solche Transporter in über 60 Städten auf die Straße zu bringen.

Modularer Aufbau

Der ONO PAT ist vollständig modular aufgebaut, so dass sich die verschiedenen Module in nur wenigen Minuten austauschen lassen sollen. Das mit Bauteilen und Prozessen aus der Automobilindustrie gefertigte Fahrzeug verfügt über eine austauschbare Batterie, hat eine Reichweite von 60 Kilometern. Das Design des PAT basiert auf den Entwürfen von ONO-Mitgründer und Head of Design Murat Günak, ehemaliger Chef-Designer bei Mercedes Benz und Volkswagen. Günak war auch der Mann hinter der vollelektrischen Mia, die ihrer Zeit offenbar weit voraus war.

Mit einer Frachtkapazität von 2,1 Kubikmetern soll sich der ONO PAT für eine Vielzahl an kommerziellen Anwendungen in unterschiedlichen Branchen eignen. Die Markteinführung wird sich zunächst auf das rasant wachsende KEP-Segment (Kurier-, Express- und Paketdienste) konzentrieren. Ein erstes Pilotprojekt mit Hermes sei bereits in Vorbereitung.

„Allein der europäische KEP-Markt hatte 2018 eine Größe von 58 Milliarden Euro mit einer jährlichen Wachstumsrate von 8 %. Die letzte Meile ist der wichtigste und gleichzeitig kostenintensivste Teil der Lieferkette. Hinzu kommt, dass der regulatorische Druck auf die Dekarbonisierung des Verkehrsbereichs immer weiter steigt“, so Beres Seelbach, CEO von ONO.

Mit dem Fahrzeug will man jedoch nicht nur über den europäischen KEP-Markt beliefern. Mit seinem modularen Aufbau und seinen geringen Betriebskosten eigne sich der PAT auch ideal für die Bereiche Einzelhandel, Catering und Personenbeförderung, heißt es in einer Pressemitteilung.

Autor: jst

— Textanzeige —
Data Analytics – Seminar am 19.11. in Stuttgart und Online. Verschaffen Sie sich einen umfassenden Einblick in die Themen Data Science, Data Analytics, Maschinelles Lernen, Deep Learning und Visual Analytics. Tagesseminar der Etech-Akademie. Online Teilnahme möglich.
Zur Veranstaltungsseite und Anmeldung…

Aktuelle Termine

EDAG Tech Summit 2020

Zum Termin

Business Brunch digital

Zum Termin

Digital Mobility Conference

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/markets/letzte-meile-3-mio-euro-fuer-berliner-startup-ono/
12.10.2020 07:36