23.06.2020 - 07:40

Hella und Minth gründen Joint Venture in China

Das Gemeinschaftsunternehmen mit dem Namen Hella Minth Jiaxing Automotive Parts Co. Ltd. soll die Entwicklung, Produktion und Vermarktung von Radomen und illuminierten Logos vorantreiben. Beid ePartner tragen die Produktionsanlage im chinesischen Jiaxing wird von beiden Partnern zu gleichen Anteilen.

Radome sind durchlässige Abdeckungen für Radarsysteme, die je nach Kundenanforderungen in speziellen Ausführungen hergestellt werden können. Beide Unternehmen sind in diesem Bereich bereits tätig. Das Gemeinschaftsunternehmen mit einer Produktionsanlage in Jiaxing wird von beiden Partnern zu gleichen Anteilen getragen. Es soll international ausgerichtet sein, in einem ersten Schritt jedoch den chinesischen Automobilmarkt bedienen. Vorbehaltlich der Freigabe der zuständigen Kartellbehörden soll das Joint Venture im Herbst 2020 seinen Betrieb aufnehmen.

„Mit der zunehmenden Marktdurchdringung von radarbasierten Fahrerassistenzsystemen wird auch die Nachfrage nach Radomen weiter steigen“, erklärt Dr. Frank Huber, verantwortlicher Geschäftsführer für den Bereich Licht bei Hella. „Radome bieten vielfältige Differenzierungsmöglichkeiten für Fahrzeughersteller, da sie ebenso wie Logos durch verschiedene Ausführungen in Szene gesetzt werden können. Als Hella sind wir in diesem Bereich bereits seit vielen Jahren tätig und technologisch führend. Durch die Zusammenarbeit mit Minth wollen wir das Geschäft international weiter ausbauen.“

Minth wird seine bestehenden Produktionskapazitäten (einschließlich bereits laufender Serienproduktionen) in das neue Gemeinschaftsunternehmen einbringen. Das Joint Venture soll seinen Sitz im chinesischen Jiaxing an einer bereits bestehenden Produktionsstätte von Minth haben und zunächst rund 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Die dortigen Fertigungskapazitäten sollen innerhalb des nächsten Jahres zügig ausgebaut werden, um so dem erwarteten Wachstum des Radom-Marktes und den steigenden Ansprüchen der weltweit agierenden Kunden Rechnung zu tragen. Hierzu wird das Gemeinschaftsunternehmen die Vorteile von Minth im Hinblick auf Agilität und Marktzugang sowie das Technologie-Know-how von Hella kombinieren.

Autor: jst

– PODCAST –

Wir starten mit einer neuen Staffel unseres Podcasts und freuen uns über unseren Partner Bosch Service Solutions GmbH. Für den Auftakt dieser Staffel, die 10 Folgen umfassen wird, sprechen dann auch direkt mit Arne Schönfeld. Er ist Head of Sales & Marketing für die DACH-Region bei Bosch Service Solutions. Was müssen die Services rund um die Mobilität leisten und welche Rolle spielt dabei ein Restaurant samt passendem Blumenstrauß? Das beantwortet Arne Schönfeld in der aktuellen Podcast-Folge.
Podcast bei spotify>>; bei iTunes >>bei Overcast >>; bei intellicar.de >>

Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/markets/hella-und-minth-gruenden-joint-venture-in-china/
23.06.2020 07:57