21.10.2020 - 06:45

Free Now integriert Emmy in seine App

Beim Mobilitätsvermittler kann man jetzt Elektro-Roller der Marke Emmy Sharing zu nutzen. 1.600 Fahrzeuge können ab sofort in Hamburg, Berlin und München gebucht werden. Perspektivisch will Free Now mit weiteren Anbietern und Städten, u.a. mit dem ÖPNV, ins Gespräch kommen, um das bestehende Angebot zu erweitern.

In Hamburg und München ist Emmy jeweils 400 Elektro-Rollern vertreten, in Berlin können 800 Fahrzeuge über Free Now gebucht werden. Für die Bestellung und die Bezahlung der Emmy Elektro-Roller benötigt man kein neues Konto bei Free Now, der Service wird automatisch in die App integriert und über Free Now abgewickelt.

Für Emmy, das gerade eine weitere Finanzierungsrunde mit den bestehenden Investoren abgeschlossen hat, ist die Kooperation ein wichtiger Schritt, um neue Nutzergruppen anzusprechen: „Wir setzen darauf, unseren Kunden einen möglichst unkomplizierten Zugang zu unseren Elektro-Rollern zu bieten. Die Integration in die Free Now App ist ein weiterer Schritt, um dieses Ziel zu erreichen. Wir freuen uns auf die Kooperation und darauf, noch mehr Menschen für Elektromobilität auf zwei Rädern zu begeistern, mit der man ganz ohne Parkplatzsuche durch die Stadt kommt. In der Helmbox der Emmys befinden sich immer zwei Helme, sodass Kunden allein oder zu zweit unterwegs sein können“, sagt Valerian Seither, Mitgründer und Geschäftsführer von Emmy.

Integration

Mit der Kooperation mit Emmy baut Free Now das eigene Mobilitäts-Portfolio in der Vermittlungsapp weiter aus. So ist ein Taxi, ein Mietwagen mit Fahrer oder Carsharing ideal, um komfortabel weitere Strecken zurückzulegen. Mit einem E-Scooter oder E-Bike kann man dagegen die Stadt auf eigene Faust erkunden oder damit zur Rush-Hour Staus umfahren. Emmy ergänzt das Angebot als optimale Lösung für innerstädtische Mittelstrecken.

Zuletzt hatte Free Now die Angebote von Bond, Miles und Voi eingebunden. Auch in den nächsten Monaten möchte das BMW-Daimler-Joint-Venture mit weiteren Anbietern und Städten ins Gespräch gehen, um das flächendeckende, multimodale Angebot weiter auszubauen. „Wir haben in den letzten Monaten starke Kooperationspartner in unsere App integriert und damit ein breites Portfolio für unsere Kunden geschaffen. Wir gehen jetzt mit weiteren Anbietern, wie zum Beispiel dem ÖPNV ins Gespräch, und prüfen die Umsetzbarkeit in verschiedenen Städten und weiteren Ländern. Wir sind darüber hinaus aber auch offen für neue Kooperationsangebote und innovative Lösungen, die unsere App optimal ergänzen“, erklärt Silvia Fischer, Vice President Smart Mobility bei Free Now.

Ende September 2020 hieß es, Uber hätte Interesse an FreeNow signalisiert. Medienberichten zufolge habe der US-Konkurrent erwogen, das Gemeinschaftsprojekt von Daimler und BMW zu kaufen. Mit einem solchen Deal könnte der Fahrdienstvermittler seinen Marktanteil in Europa und Lateinamerika steigern.

Autor: jst

– ANZEIGE –



Aktuelle Termine

IT-TRANS - IT for Public Transport

Zum Termin

Kompaktwissen KFZ-Elektronik

Zum Termin

Automotive Ethernet

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/markets/free-now-integriert-emmy-in-seine-app/
21.10.2020 06:57