20.04.2021 - 07:53

Evopark und Easypark rücken enger zusammen

Die beiden Unternehmen bauen ihre Kooperation in Europa aus und schaffen weitere kontaktlose Park- und Bezahlmöglichkeiten in Parkhäusern: NutzerInnen der EasyPark-App können künftig ihr Auto ticketlos, bargeldlos und kontaktlos in 89 weiteren Parkhäusern in 36 Städten parken – zum Beispiel in Köln, Düsseldorf, München, Berlin, Stuttgart und Hannover.

Wie in Finnland und den Niederlanden, wo bereits 2020 zahlreiche Parkhäuser an Evoparks herstellerunabhängige Schnittstelle Mobility Connect angeschlossen wurden, setzt die Kooperation der Unternehmen den Service nun auch in Deutschland auf. Dabei haben AutofahrerInnen zwei Möglichkeiten: Entweder identifizieren sie sich an der Einfahrt mit der Easycard – mit RFID-Chip – oder über ihr KfZ-Kennzeichen:

– Die Easycard wird automatisch im Fahrzeug erkannt und die Schranke öffnet sich. Sobald das Auto die Parkgarage wieder verlässt, stoppt die Parkzeit und der offene Betrag wird über die Easypark-App abgerechnet. Details über Parkvorgänge können die NutzerInnen in der App abfragen.
– Einige Parkhäuser verfügen bereits über die automatische Kennzeichenerkennung per Kamera – Camerapark. Die Einrichtung dauert demnach einmalig nur ein paar Minuten in der App. Auch hier wird die Parkzeit automatisch über die Easypark-App erfasst und abgerechnet.

Autor: jst

– ANZEIGE –



Aktuelle Termine

Fahrerassistenzsysteme und aktive Sicherheit im Fahrzeug

Zum Termin

14. Tagung - Diagnose in mechatronischen Fahrzeugsystemen

Zum Termin

Autonomy 2021

Zum Termin
Gefunden bei intellicar.de
https://intellicar.de/markets/evopark-und-easypark-ruecken-enger-zusammen/
20.04.2021 07:22